Print Friendly, PDF & Email

SPD-Ortsverein Büchen erstattet Anzeige gegen unbekannt

 

Lesezeit: 1 Minute

Büchen (LOZ). Es ist immer das Gleiche. Gut 6 Wochen vor einer Wahl stellen die Parteien in Büchen ihre Wahlkampfplakate auf. Kaum aufgestellt machen sich Menschen an den Plakaten zu schaffen und zerstören oder beschmieren sie. Damit müssen die Parteien leben, doch zumindest die Botschaft solch zerstörter Plakate bleibt bestehen. Meist können die Bürger die Partei erkennen die wirbt und sich ihren Teil über die Mitbürger denken, die für die Verunstaltung verantwortlich sind. Anders sieht es aus, wenn die Wahlplakate gestohlen werden.

Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 3 Minuten

Büchen (LOZ). Fast 50 interessierte Bürger aus Büchen und den Amtsgemeinden besuchten das zweite „Büchener Gespräch“ der CDU Büchen. Sowohl das aktuelle Thema, der Elbe- Lübeck- Kanal, als auch der Lauenburger Bundestagsabgeordnete Norbert Brackmann sorgten dafür, dass alle Plätze belegt waren.

Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 1 Minute

Büchen (LOZ). DFB-Doppelpass 2020 – Schule und Verein: ein starkes Team – Schule am Steinautal Büchen und Büchen –Siebeneichener Sportverein.

Print Friendly, PDF & Email

Neuer Newsletter für Büchen mit offiziellen Informationen der Verwaltung

 

Büchen (wre). Bereits seit 1. Februar gibt es den Newsletter der Lauenburger Online-Zeitung. Jeweils am Montag und Donnerstag gibt es dort eine Übersicht über die aktuellen Artikel aus der Region. Im April startet nun ein neuer zusätzlicher Newsletter. „Wir werden die Artikel aus dem Amtsgebiet Büchen aus dem allgemeinen Newsletter herausnehmen und dafür einen eigenen Newsletter für die Region Büchen starten“, erklärt Herausgeber Wolfgang Reichenbächer. Neu sind dann auch die Informationen der Verwaltung, die unter dem Titel „Aktuelles aus den Gemeinden und der Verwaltung für die Region Büchen“ mitversendet werden.

Print Friendly, PDF & Email

Rollende Arztpraxis versorgt Flüchtlinge vor Ort

 

Lesezeit: 2 Minuten

Büchen (wre). Gesundheitsministerin Kristin Alheit machte heute Station in Büchen, um sich die rollende Arztpraxis anzusehen, die einmal wöchentlich bei den Wohncontainer der Flüchtlinge hält, um diese ärztlich zu versorgen. „Das ist ein bundesweit einmaliges Projekt“, freut sich Alheit. Das Projekt wird durch das Praxisnetzes Herzogtum Lauenburg, die das Projekt in Kooperation mit der Flüchtlingsunterkunft der AWO, Autokraft, Damp Stiftung und UKSH durchführt.

Seite 5 von 53
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.