Print Friendly, PDF & Email

Der Deutsche Bundestag hat einstimmig das Schienenlärmschutzgesetz verabschiedet

 

Lesezeit: 1 Minute

Berlin (LOZ). Zum Beschluss des Bundestages erklärt die örtliche SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Nina Scheer:

Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 1 Minute

Berlin (LOZ). Anlässlich der heutigen Verabschiedung des fortentwickelten Standortauswahlgesetzes erklärt Dr. Nina Scheer, Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie und Ansprechpartnerin für Erneuerbare Energien der SPD-Bundestagsfraktion und für ihren Ausschuss zuständige SPD-Bundestagsabgeordnete:

Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 2 Minuten

(LOZ). Zu den Vorschlägen des Bundesjustizministers zur verbesserten Rechtsdurchsetzung in sozialen Netzwerken erklärt Konstantin von Notz, stellvertretender Fraktionsvorsitzender:

Print Friendly, PDF & Email

ver.di Nord fordert Entgeltunterschied zwischen Männern und Frauen deutlich zu verringern, um Altersarmut bei Frauen zu bekämpfen

 

Lesezeit: 2 Minuten

(LOZ). Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di Nord) fordert alle politisch und wirtschaftlich Handelnden auf, endlich den Entgeltunterschied zwischen Männern und Frauen zu bekämpfen, um die Lebenssituationen anzugleichen und vor allem die Altersarmut bei Frauen abzuwenden. Mit dem angedachten Lohngerechtigkeitsgesetz ist ein kleiner Schritt in Richtung Transparenz auf den Weg gebracht, dennoch gibt es weiteren Handlungsbedarf.

Print Friendly, PDF & Email

HanseWerk plant 70 Ladepunkte in Schleswig-Holstein

 

Lesezeit: 3 Minuten

(LOZ). Mit dem „Bundesprogramm Ladeinfrastruktur“ hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) jetzt eine 300 Millionen Euro umfassende Förderinitiative zum Ausbau von Elektrotankstellen auf den Weg gebracht. Vor diesem Hintergrund plant der Energiedienstleister HanseWerk die Errichtung von rund 70 Ladepunkten in Schleswig-Holstein.

Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 2 Minuten

Kiel (LOZ). Das Bundeskabinett hat am Mittwoch langfristige Verbesserungen bei der Erwerbsminderungsrente und eine schrittweise Angleichung der Renten in Ost und West beschlossen. Die Bürgerbeauftragte für soziale Angelegenheiten Samiah El Samadoni begrüßt den Gesetzentwurf von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles als wichtigen Schritt in die richtige Richtung. „Die Reform wird das erschreckend geringe Rentenniveau bei vielen Menschen mit Erwerbsminderung jedoch nur geringfügig verbessern“, sagte die Bürgerbeauftragte heute.

Seite 1 von 109
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen