Bundestagsparteien hatten 2011 Gesamteinnahmen von zusammen 433,5 Millionen Euro

Die SPD hatte die höchsten Einnahmen, die CDU erhielt höhere staatliche Mittel

pix geldscheine Benjamin Klack pixelio de

Foto: Benjamin Klack / pixelio.de

 

Berlin (hib/STO). Die sechs im Bundestag vertretenen Parteien haben im Jahr 2011 Gesamteinnahmen von zusammen gut 433,5 Millionen Euro verzeichnet. Dies geht aus den als Unterrichtung durch den Bundestagspräsidenten vorgelegten Rechenschaftsberichten von CDU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, FDP, Die Linke und CSU für 2011 hervor.

Danach beliefen sich bei der CDU im Jahr 2011 die Einnahmen der Gesamtpartei auf fast 140,96 Millionen Euro und die Ausgaben auf knapp 132,37 Millionen Euro, womit die Partei einen Überschuss von gut 8,59 Millionen Euro verbuchen konnte. Bei der SPD standen Einnahmen in Höhe von fast 155,68 Millionen Euro Ausgaben in Höhe von gut 141,52 Millionen Euro gegenüber, was zu einem Überschuss von mehr als 14,15 Millionen Euro führte. Bei den Grünen lagen die Einnahmen in Höhe von fast 36,83 Millionen Euro um mehr als 4,28 Millionen Euro über den Ausgaben in Höhe von gut 32,54 Millionen Euro. Die FDP verzeichnete bei fast 34,3 Millionen Euro an Einnahmen und gut 34,71 Millionen Euro an Ausgaben ein Defizit von mehr als 414.000 Euro. Die Linke weist in ihrem Bericht bei Einnahmen in Höhe von gut 28,72 Millionen Euro und Ausgaben in Höhe von mehr als 26,84 Millionen Euro einen Überschuss von mehr als 1,88 Millionen Euro aus. Die CSU kam mit Einnahmen von knapp 37,04 Millionen Euro und Ausgaben von gut 31,9 Millionen Euro auf einen Überschuss von mehr als 5,13 Millionen Euro.

An staatlichen Mitteln erhielt die CDU laut Vorlage im Jahr 2011 gut 44,64 Millionen Euro. Die SPD bekam staatliche Mittel in Höhe von fast 42,41 Millionen Euro. Die Grünen kamen auf mehr als 13,81 Millionen Euro an staatlichen Mitteln. Die FDP verbuchte staatliche Mittel in Höhe von knapp 13,59 Millionen Euro, Die Linke gut 12,13 Millionen Euro und die CSU mehr als 10,41 Millionen Euro.

Spenden von natürlichen Personen bekam die CDU den Angaben zufolge in Höhe von gut 14,55 Millionen Euro und von juristischen Personen in Höhe von knapp 7,27 Millionen Euro. Bei der SPD beliefen sich die Spenden natürlicher Personen auf knapp 9,61 Millionen Euro und die Spenden juristischer Personen auf fast 2,5 Millionen Euro. Die Grünen kamen auf fast 3,99 Millionen Euro an Spenden natürlicher Personen und gut 860.000 Euro an Spenden juristischer Personen. Die FDP weist in ihrem Bericht Spenden natürlicher Personen in Höhe von mehr als 4,87 Millionen Euro und Spenden juristischer Personen in Höhe von knapp 1,74 Millionen Euro aus. Die Linke verzeichnete Spenden von natürlichen Personen in Höhe von fast 1,91 Millionen Euro und Spenden von juristischen Personen in Höhe von gut 29.000 Euro. Die CSU verbuchte fast 3,59 Millionen Euro an Spenden natürlicher Personen und gut 2,28 Millionen Euro an Spenden juristischer Personen.

Die Zahl ihrer Mitglieder Ende 2011 gibt die CDU mit fast 489.900 Menschen an und die SPD mit gut 489.600. Die Grünen verzeichneten Ende 2011 laut Bericht knapp 59.100 Mitglieder. Der FDP gehörten zu diesem Zeitpunkt mehr als 63.100 Mitglieder an, der Partei Die Linke knapp 69.500 und der CSU fast 150.200.

Letzte Änderung am Dienstag, 02 April 2013 12:37
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.