Dienstag, 25 März 2014 11:47

Nachruf auf Karl Zabel

Geesthacht (LOZ). Bereits am 16. März verstarb das Gründungsmitglied des Förderkreises Industriemuseum, Karl Zabel, im Alter von 85 Jahren. Zabel engagierte sich intensiv um den Erhalt historischer Zusammenhänge der Stadt Geesthacht.

Mit der Gründung des Förderkreises Industriemuseum Geesthacht e.V. wurde Karl Zabel Mitglied des Fördervereins und übernahm zunächst die historischen Spaziergänge durch das ehemalige Gelände der Düneberger Pulverfabrik. Als Zeitzeuge kenntnisreich und mit Hilfe seiner privaten Sammlung unterstützte er jahrelang die Ausstellungen des Vereins und arbeitete andere aktive Mitglieder in die Geschichte der Pulverfabrik ein, in der er selber in der Zeit des Zweiten Weltkrieges eine Lehre als Dreher gemacht hatte.

„Karl Zabel hat sich der Industriegeschichte der Stadt Geesthacht durch die eigene Biographie besonders verbunden gefühlt und unsere Arbeit sehr freundlich und großzügig begleitet, so dass historische Zusammenhänge bewahrt werden konnten. Wir trauern mit den Angehörigen“, sagt Jochen Meder im Namen der Mitglieder des Förderkreises Industriemuseum Geesthacht e.V.

Letzte Änderung am Dienstag, 25 März 2014 12:54
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.