Mittwoch, 23 April 2014 09:45

CDU will Straßenlaternen mit Steckdosen für Auto und Fahrrad ausrüsten

Geesthacht (LOZ). Der Energieausschussvorsitzende Sven Minge (CDU) lässt aktuell durch die Stadtverwaltung prüfen, ob ein flächendeckendes Ladenetzwerk für E-Fahrzeuge (z. B. für Auto und Pedelecs) in der Elbestadt Geesthacht über Straßenlaternen möglich ist.

Zuletzt wurde in Hannover auf der Messe Cebit diese innovative Idee durch die Firma Ubitricity beworben, die insbesondere Städte und Kommunen anspricht. Vor dem Hintergrund der geplanten Umrüstung zahlreicher Straßenlaternen in der Stadt Geesthacht mit LED-Technik ist eine Prüfung sinnvoll.

„Hier könnten nicht nur Synergien entstehen, mehr Ladepunkte im öffentlichen Raum reduzieren den Bedarf an teurer Schnellladeinfrastruktur“, meint Minge.

Funktionieren soll dieses über mobile Stromzähler, die einfach an die Laterne angeschlossen werden. Geeignete Laternen werden im Vorfeld mit Systemsteckdosen ausgerüstet. Nach erfolgreicher Authentifizierung und Autorisierung das Ladevorgangs schaltet das intelligente Ladekabel die Systemsteckdose frei und damit spannungsführend: der Ladevorgang beginnt. Strom fließt und wird im Kabel bzw. im Fahrzeug gezählt.

Die Nutzungs- und Transaktionsdaten werden verschlüsselt und über das Mobilfunknetz sicher an das Abrechnungs-System des Stromanbieters übertragen.

In diesem Fall an die Stadtwerke Geesthacht: „Eine solche Ladeinfrastruktur erweitert den Nutzerkreis der Elektromobilität und damit das Potential für zukunftsfähige Energiedienstleistungen nicht unerheblich“, meint Minge.

Nach Angaben der Firma Ubitricity, befindet sich die Markteinführung in Deutschland zurzeit in Vorbereitung, derzeit gibt es einige Modellregionen im In- und Ausland. „Als möglicher Innovationspartner könnten wir einen Impuls in die gesamte Region senden, einen Startschuss für die zukünftige E-Mobility im Kreis Herzogtum Lauenburg“, sagt Minge abschließend.

Letzte Änderung am Mittwoch, 23 April 2014 09:55

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.