Montag, 07 Juli 2014 18:57

Jetzt durften sich auch Schüler der Hachede-Schule im Schwimmbad austoben

Geesthacht (LOZ). Man kann den langen und komplizierten Weg wählen, so wie die Politik im Kreistag, oder den kurzen unkomplizierten Weg, wie Ilse Timm vom Verein Hilfe für das schwerkranke Kind. Der kurze und direkte Weg hat nun sechs Schulkindern aus der 5. Klasse der Hachede-Schule Schwimmunterricht ermöglicht. Bisher war dies die einzige Schule in Geesthacht, die kein Schwimmunterricht hatte.

„Ich habe durch Zufall von dem Problem gehört“, erzählt Ilse Timm. Sie war am 6. März im Kreistag, um dort einen Blumenstrauß für ihre Arbeit im Kreisseniorenbeirat entgegenzunehmen. Dort hörte sie dann den Antrag der Grünen, indem ein Schwimmunterricht für die Hachede-Schüler gefordert wurde. Dort wurde dann auch beschlossen, dass sich die Schule um Lehrkräfte mit der Befähigung zum Schwimmunterricht kümmern soll, doch noch gibt es kein Ergebnis.

„Also habe ich bei Herrn Prang (Geschäftsführer der Stadtwerke) angerufen, und ihn danach gefragt, ob er den Schwimmunterricht unterstützen würde“, sagt Ilse Timm. Die Stadtwerke erklärten sich bereit, die Kosten für den Unterricht zu übernehmen. Die Schule brauchte keine Kosten für Eintritt und Schwimmunterricht zahlen. Die Transportkosten übernimmt der Verein von Ilse Timm.

„Die Kinder werden spielerisch an das Wasser gewöhnt. Es dauert etwas länger als bei anderen Kindern“, erklärt Schwimmmeister Manuel Pfenning. Mit Laufen, Hüpfen und auch Hinlegen im Wasser wurden die Kinder langsam an das Wasser gewöhnt, ehe sie dann langsam an das Schwimmen herangeführt werden konnten.

„Man merkt den Kindern den Spaß an, sie freuen sich immer auf das Schwimmen“, sagt Birgit Wirtz von den Stadtwerken. Ob das Projekt, das heute nach 10 Stunden Unterricht endete, nach den Sommerferien weitergeführt werden kann, steht noch nicht fest. „Es gibt noch keine Planungen“, so Wirtz. „Wenn es nach den Schülern und Eltern geht, dann machen wir weiter“, berichtet Schulleiterin Kersten Wolf.

Letzte Änderung am Montag, 07 Juli 2014 19:08
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.