Donnerstag, 11 September 2014 16:33

Wissenschaft und Kultur

Geesthachts kulturelle Einrichtungen beim Tag der offenen Tür des Helmholtz-Zentrums

 

Geesthacht (LOZ). Am 20. September präsentieren sich die kulturellen Einrichtungen der Stadt Geesthacht von 12 bis 18 Uhr mit einem Info-Stand beim Tag der offenen Tür auf dem Gelände des Helmholtz-Zentrums Geesthacht. Zum Tag der Forschung lädt das HeImholtz-Zentrum Geesthacht zu Mitmach-Experimenten, vielseitigen Kinderprogrammen, offenen Laboren und Werkstätten sowie zum Verweilen ein.

Die Stadtbücherei, die Volkshochschule, das GeesthachtMuseum!, die Tourist Information, der Heimatbund und Geschichtsverein sowie der Imkerverein Geesthacht und Umgegend nutzen außerdem die Gelegenheit das wissenschaftsbegeisterte Publikum, über die vielfältigen kulturellen Freizeitmöglichkeiten der Stadt zu informieren. Zu diesem Anlass gibt es wieder eine Neuauflage des Geesthachter "Kulturbeutels". Dieser erscheint in leuchtendem Grün und kann von den Besuchern wieder mit interessanten und wissenswerten Informationen der Geesthachter Kultur gefüllt werden.

Mit einem unterhaltsamen und interaktiven Programm wird es bunt am Info-Stand. Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sorgt Zauberkünstler Bobby für verblüffende Tricks, in die er auch das Publikum mit einbezieht. Die Pedelecs der Tourist-Information können in einem Parcours getestet werden. Weiterhin kann das Publikum die Kunst des Spinnens an einem Spinnrad des Heimatbund und Geschichtsvereins erlernen. Der Imkerverein Geesthacht und Umgegend präsentiert Ausstellungsstücke aus der Ausstellung des GeesthachtMuseums! zum Thema Honigbienen und die Lesefreu(n)de der Stadtbücherei Geesthacht sorgen mit Geschichten mit naturwissenschaftlichem Hintergrund für ein rundum kulturelles Rahmenprogramm. „Ab 14 Uhr werden drei Lesefreunde in Etappen immer mal wieder kurze Texte vorlesen“, sagt Büchereileiterin Susanne Schmidt. „Dann kann man sich auf unseren Sitzplätzen etwas erholen.“

„Die Volkshochschule wird das aktuelle Programm vorstellen“, ergänzt VHS-Leiter Gesa Häsler. Die Leiterin freut sich auf viele Familien und Kinder, für die es ein vielfältiges Programm bei der Volkshochschule gibt. Im Fokus wird dabei auch das Legasthenietraining stehen. Ein Informationsabend soll am 22. September in der VHS über das Training informieren. „Wir haben jetzt auch die Bestätigung erhalten, dass unser autogenes Training für Kinder von den Krankenkassen anerkannt wurde“, ergänzt Häsler. Auch darüber wird es Tag der Forschung Informationen geben.

„Von den Kulturbeuteln haben wir 1.000 Stück anfertigen lassen“, sagt Tourismusmanagerin Britta Rienitz. Diese sollen später, falls noch welche übrig bleiben, bei der Tourist-Info, der Bücherei und der VHS verkauft werden. Am 20. September sind die Beutel aber kostenlos, damit das ganze kulturelle Informationsangebot auch mit nach Hause getragen werden kann.

Letzte Änderung am Donnerstag, 11 September 2014 16:45
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.