Donnerstag, 20 November 2014 18:11

Meldepflichtiges Ereignis in Krümmel: Kühlwasserpumpe defekt

Geesthacht (LOZ). Am Dienstag, dem 18. November ließ sich im Kernkraftwerk Krümmel eine Kühlwasserpumpe nicht einschalten. Grund war ein Fehler im Leistungsschalter, dieser wurde umgehend ausgetauscht. Die Fehlerursache wird derzeit untersucht.

Die betroffene Zwischenkühlwasserpumpe ist Bestandteil des Systems, das die im Brennelementlagerbecken entstandene Wärme der Brennelemente abführt. Durch die drei weiteren vorhandenen Systeme war die Kühlung der Brennelemente zu jeder Zeit gewährleistet.

Die Wärmeentwicklung im Brennelementlagerbecken ist aufgrund der langjährigen Lagerung der Brennelemente bereits so gering, dass eine Kühlung mit einem der vorhandenen Systeme erst nach mehreren Tagen erforderlich ist.

Der Vorgang wurde der atomrechtlichen Aufsichtsbehörde heute, 20.11.2014, fristgerecht als meldepflichtiges Ereignis der Kategorie „N“ („Normalmeldung“) gemeldet. Er liegt unterhalb der siebenstufigen internationalen Skala INES.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.