Donnerstag, 05 Februar 2015 12:38

Hausmeister Hoffleit geht in Rente

Amtsvorsteherin Martina Falkenberg und die Leitende Verwaltungsbeamtin Brigitte Mirow verabschieden Günter Hoffleit in den Ruhestand. Amtsvorsteherin Martina Falkenberg und die Leitende Verwaltungsbeamtin Brigitte Mirow verabschieden Günter Hoffleit in den Ruhestand. Foto: Amt Hohe Elbgeest

(LOZ). Auf den Tag genau 13 Jahre war Günter Hoffleit seit 1. Februar 2002 die gute Seele im Amt Hohe Elbgeest, zuständig als Hausmeister für den reibungslosen Betrieb des Gebäudes. Am 28. Januar wurde der Dassendorfer Hoffleit von seinen Kolleginnen und Kollegen und der Amtsvorsteherin Martina Falkenberg in einer kleinen Feier in den wohlverdienten Ruhestand entlassen. Nun wird er sich seinen vielen Tieren widmen können, zu denen neben Meerschweinchen und Kaninchen vor allem verschiedene Vogelarten zählen.

Der gebürtige Wangelauer absolvierte in den 1960er Jahren eine Ausbildung zum Radio- und Fernsehtechniker. Bis 2002 war Günter Hoffleit bei der Ernst Brinkmann KG als Techniker im Innendienst tätig, bevor er am 1. Februar 2002 seinen Dienst im Amt Hohe Elbgeest in Dassendorf aufnahm.

„Ich bin hier immer gerne zur Arbeit gegangen, die sehr abwechslungsreich ist“, blickt Günter Hoffleit zurück. Was macht eigentlich ein Hausmeister im Amt Hohe Elbgeest? „Er ist der gute Geist im Amt Hohe Elbgeest“, betont die Leitende Verwaltungsbeamtin Brigitte Mirow. „Die Alarmanlage des Amtes bimmelt zuerst bei dem Hausmeister, und er muss dann los, um im Amt nach dem Rechten zu schauen.“

Kopierer betreuen, Toner nachfüllen, überall auftauchen, wo Not am Mann ist, bereit sein einzuspringen: das alles hat Günter Hoffleit immer mit einem Lächeln auf dem Gesicht sorgfältig erledigt. Aber auch im Außendienst war er als Bote unterwegs, bestückte die Schaukästen des Amtes mit Mitteilungen und Bekanntmachungen oder stellte die Geschwindigkeitsmessanlage in den Gemeinden auf.

Postzustellung und -versand sowie die aushilfsweise Bedienung der Telefonzentrale, die Pflege der beiden Dienstfahrzeuge oder der Winterdienst, um den sicheren Zugang zum Amt zu ermöglichen für Kollegen oder Besucher, sind Teil des umfangreichen Aufgabengebiets.

Ab 1. Januar 2015 hat Günter Hoffleit seinen Nachfolger, den Dassendorfer Michael Schultz, in die Feinheiten des reibungslosen Betriebs eingeweiht.

„Pläne habe ich noch nicht für meinen Ruhestand gemacht“, so Günter Hoffleit. „Ich lass das erst einmal auf mich zukommen. Aber sicher werde ich immer mal wieder hier vorbeischauen bei den Kollegen, mit denen ich immer gut ausgekommen bin.“

Amtsvorsteherin Martina Falkenberg bedankte sich bei dem scheidenden Hausmeister in einer kleinen Feier mit dem Team vom Amt Hohe Elbgeest und wünscht Günter Hoffleit alles Gute für den Ruhestand.

Letzte Änderung am Donnerstag, 05 Februar 2015 12:48

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.