Dienstag, 28 April 2015 16:09

Plaisir und Kuldiga zu Besuch in Geesthacht

Plaisir und Kuldiga zu Besuch in Geesthacht Foto: W. Reichenbächer

Geesthacht (LOZ). Für ein Wochenende mischten sich Gäste aus Frankreich und Lettland in Geesthacht unter’s Volk. 14 Freunde aus Plaisir im Alter zwischen 9 und Mitte 70 hatten ein teils privates Programm mit Geesthachter Familien, bei denen sie wohnten. Aber natürlich waren sie gemeinsam dabei, als junge Störe aus Bordeaux von Schleswig-Holsteins Umweltminister Dr. Robert Habeck und Bürgermeister Dr. Volker Manow am Menzer-Werft-Platz in die Elbe eingesetzt wurden. Der 10-jährige Noah aus Plaisir wird sicher schon Großvater sein, wenn die „kaviartauglichen“ Knochenfische ihr Wachstum beendet haben werden.

Auf lange Sicht will auch das Verschwisterungskomitee seine Arbeit planen. Man will sich als Brücke für lange Freundschaften verstehen, die sich zwischen den Menschen der Partnerstädte ergeben. So gab es an diesem Wochenende gemeinsame Besuche in Hamburg (MiniaturWunderLand, Schokoladenmuseum, Stadtbesichtigung) und ein Kaffeetrinken mit Gastfamilien und dem Bürgermeister im Ratssaal.

Zur dreiseitigen Begegnung kam es auf Einladung der Kuldigahilfe / Schulspeisung im Gemeindehaus der Christuskirche. Die Betreuer einer Schülergruppe aus Lettland sangen gemeinsam mit Franzosen und Deutschen Frühlingslieder. Zwischen buntem Büffet und Getränken holperten so manche deutsch-französisch-lettischen Unterhaltungen fröhlich durch den Abend.

International geht’s weiter: Schon im Mai kommen Gäste aus der Partnerstadt Hoogezand-Sappemeer (NL) zum zehnjährigen Jubiläum der Jugendfeuerwehr nach Grünhof-Tesperhude. Eine Geesthachter Gruppe mit jugendlichen HipHoppern der „Tanzgiesellschaft“ wird im Juni zum Sommerfest in Plaisir „Escale d’Ailleurs“ fahren, für den Juli sind Geesthachter nach Kuldiga eingeladen, und im November werden alle Partnerstädte Menschen nach Geesthacht schicken, wo die 40-jährigen Städtepartnerschaft mit Plaisir gefeiert wird.

Letzte Änderung am Dienstag, 28 April 2015 16:12
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.