Freitag, 05 Juni 2015 11:49

Geesthacht feiert 1.Bootsgottesdienst im Hafenbecken

Hans-Peter Gatermann und Gunnar Penning organisieren den ersten Geesthachter „BooGo“. Hans-Peter Gatermann und Gunnar Penning organisieren den ersten Geesthachter „BooGo“. Foto: Touristinfo Geesthacht

Geesthacht (LOZ). Wo einst die historische Fachwerkkirche St. Salvatoris stand, fließt heute die Elbe. Die um 1230 urkundlich erwähnte Kirche fiel dem Elbe-Hochwasser gleich zweimal zum Oper. Doch konnten die Steine und weitere Relikte gerettet werden, sodass 1685 die St. Salvatoris Kirche oberhalb der Elbe am flutsicheren Geesthang neu errichtet wurde.

Die Nähe zum großen Strom hat das Leben in Geesthacht immer geprägt und hat Initiator Hans-Peter Gatermann auf die Idee des 1. Geesthachter Bootsgottesdienstes gebracht. Gemeinsam mit Gunnar Penning, Pastor der evangelischen Kirchengemeinde Geesthacht, organisiert Gatermann den so genannten BooGo als Open-Air Event im Geesthachter Hafenbecken am Sonntag, den 21. Juni um 10 Uhr.

Alle Wassersportler, ob Vorwärts-oder Rückwärtsfahrer, sind eingeladen die Premiere des 1. Geesthachter BooGos auf dem Wasser mitzuerleben. Die Besucher, die sich vom auf dem Festland aus das Event anschauen möchten, haben die Möglichkeit an den Sitzterrassen Platz zu nehmen oder von der Hafenbrücke den maritimen Gottesdienst zu verfolgen.

Das Thema der Predigt wird definitiv maritim ausfallen und zum Nachdenken anregen. Wie der bekannte Segelgruß bereits verdeutlicht, ist immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel notwendig und jeder Mensch kann in bestimmten Lebenslagen eine schützende Hand gebrauchen. Musikalisch wird der Gottesdienst vom Gospelchor Joyful Voices begleitet.

Für die Besucher, die mit dem Auto anreisen, stehen ausreichend Parkplätze am Menzer-Werft-Platz zur Verfügung. Die Zufahrt ist über die Werftstraße möglich.

Letzte Änderung am Freitag, 05 Juni 2015 11:56

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.