Montag, 29 Juni 2015 14:50

Wann dürfen Asylbewerber und Flüchtlinge arbeiten?

Amtsvorsteherin Martina Falkenberg (l.) begrüßt und unterstützen die Infoveranstal-tung von Lena Nassrallah (AWO Interkulturell). Amtsvorsteherin Martina Falkenberg (l.) begrüßt und unterstützen die Infoveranstal-tung von Lena Nassrallah (AWO Interkulturell). Foto: Amt Hohe Elbgeest

Infoveranstaltung im Amt Hohe Elbgeest

 

Hohenhorn (LOZ). Am Donnerstag 2. Juli findet auf Wunsch der Helferkreise im Amt Hohe Elbgeest die nächste Informationsveranstaltung um 18 Uhr im Gemeindehaus Hohenhorn, Am Ebersoll 2, statt. Lena Nassrallah (AWO Interkulturell), Koordinatorin der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe im südlichen Kreis Herzogtum Lauenburg, lädt ehrenamtliche Flüchtlingshelfer, aber auch potentielle Arbeitgeber, dazu ein, denn im Mittelpunkt des Abends wird der „Arbeitsmarktzugang für Flüchtlinge“ stehen.

Lena Nassrallah: „Mit dieser Fortbildung möchten wir die ehrenamtliche Arbeit mit Geflüchteten unterstützen. Viele Flüchtlinge äußern den Wunsch hier arbeiten zu dürfen, doch die gesetzlichen Regulierungen schränken den Zugang zum Arbeitsmarkt vor allem für Asylbewerber stark ein und sind für ehrenamtlich Aktive nur schwer zu durchschauen.“

„Möglichkeiten der Arbeitsaufnahme für Asylbewerber im laufenden Asylverfahren“ wird Astrid Willer vom IQ Netzwerk erläutern. „Zuständigkeit und Unterstützungsmöglichkeiten des Jobcenters und Arbeitsaufnahme für Flüchtlinge mit Aufenthaltsstatus“ wird Gerhard Naucke vom Jobcenter Herzogtum Lauenburg vorstellen. Über „Praxis-Erfahrungen aus der Migrationssozialberatung“ wird Marcus Worm vom Integrationscenter Geesthacht berichten.

Letzte Änderung am Montag, 29 Juni 2015 15:01
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.