Montag, 29 Juni 2015 15:01

Mit der Försterin das „Hohe Elbufer“ entdecken

Mit der Försterin das „Hohe Elbufer“ entdecken Foto: hfr/RainerReuter

Geführte Touren zwischen Lauenburg und Geesthacht

 

Geesthacht/Lauenburg (LOZ). Wenn die Elbe Lauenburg erreicht, schwingt sich ihr Ufer plötzlich in ungeahnte Höhen hinauf. Das „Hohe Elbufer“ mit seinen zauberhaften Hangwäldern begleitet den großen Strom zwischen Lauenburg und Tesperhude bei Geesthacht. Es gehört zu den Naturschätzen im Herzogtum Lauenburg. Diese Wälder gemeinsam mit ihren Gästen zu erkunden, hat sich die Forstwissenschaftlerin Traute Tockhorn-Kruckow vorgenommen. Vier begleitete Touren bietet sie zwischen Juli und September an.

Das Naturschutzgebiet „Hohes Elbufer“ gehört zum länderübergreifenden UNESCO Biosphärenreservat „Flusslandschaft Elbe“. Wer dessen schleswig-holsteinischen Teil zwischen Lauenburg und Geesthacht entdecken möchte, begibt sich auf eine eiszeitliche Spurensuche. Ein idyllischer Rad- und Wanderweg führt auf acht Kilometern durch stattliche Hangwälder und Feuchtbiotope, durch Auenwälder, in denen sich Wald- und Wasservögel in ihrem ungestörten Umfeld beobachten lassen. An den sandigen Hängen blühen seltene Pflanzen wie die Grasnelke. Mit Glück lässt sich auch der Eisvogel beobachten, wenn er blitzartig ins Wasser stößt, um kleine Fische zu erbeuten.

Wer sich entlang des „Hohe Elbufers“ führen lassen möchte, geht mit der Försterin Traute Tockhorn-Kruckow auf Tour. „In unserer technisierten Welt entfremden sich die Menschen immer mehr von der Natur. Mein Anliegen ist es, die Natur wieder ins Bewusstsein zu rücken“, sagt sie und freut sich auf die Touren. Am 24. Juli bietet sie einen Spaziergang ins Naturschutzgebiet an. Am 5. August stehen auf einer Wanderung archäologische und forstliche Besonderheiten im Mittelpunkt. Den Wald im Spätsommer können Interessierte am 28. August entdecken und am 26. September geht es mit dem Rad durch Wälder, Felder und Wiesen.

Erwachsene zahlen 7 Euro, Kinder 2,50 Euro. Informationen erteilen die Tourist-Information Lauenburg, Telefon 04153 / 59 09 220, www.lauenburg.de, die Tourist-Information Geesthacht, Telefon 04152 / 83 62 58, www.geesthacht-tourismus.de, sowie Traute Tockhorn-Kruckow, Telefon 0172 / 603 55 87, www.walderlebnis-welt.de.

Letzte Änderung am Montag, 29 Juni 2015 15:09
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.