Montag, 29 Oktober 2012 10:48

Seminar für Existenzgründer, Selbstständige sowie kleine und mittlere Unternehmen

Fotolia frau und baby  Sport Moments - Fotolia

Foto: Sport Moments / Fotolia.com


Geesthacht (LOZ/wre). Die AOK Nordwest, die Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg und die neue impulse hamburg Unternehmensberatung veranstalten am Donnerstag, den 8. November 2012 von 18.00 bis 21.00 Uhr eine kostenfreie Informationsveranstaltung für Existenzgründer und Selbstständige. Das Seminar findet im Sparkassen-Center der Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg in der Bergedorfer Straße 58 in Geesthacht statt und richtet sich zum einen an alle Gründungsinteressierten aus dem Kreis Herzogtum-Lauenburg, die eine Existenzgründung beabsichtigen. Zum anderen sind Selbstständige und Geschäftsführer sowie Inhaber von kleinen und mittleren Betrieben eingeladen, die bereits den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt haben.

Ein zentrales Thema stellt die Senkung einer Vielzahl von Zinskonditionen innerhalb der Förderprogramme für kleine und mittlere Unternehmen sowie für Existenzgründer dar, sagt Dipl.-Kaufmann René Thaler, Unternehmensberater bei der neue impulse hamburg Unternehmensberatung. Die Teilnehmer erfahren Wissenswertes zu Fördermitteln seitens der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), der Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein und der Investitionsbank Schleswig-Holstein. Darüber hinaus werden Zuschussmöglichkeiten von Landes- und Bundesseite dargestellt und die Themen Marketing und Vertrieb sowie konkrete Maßnahmenplanung und Businessplan angesprochen.

Als Firmenkundenberater der Kreissparkasse wird Bernd Kluckert über die Anforderungen der Banken an einen Existenzgründer und an einen Unternehmer berichten. „Den Teilnehmern wird erklärt, wie man sich optimal auf ein Bankgespräch vorbereitet, wie das Finanzierungsgespräch idealer Weise abläuft und wie man sich hierauf am Besten vorbereiten kann, erklärt Bernd Kluckert, der über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung im Bereich der Firmenkundenbetreuung aufweist. „Darüber hinaus wird veranschaulicht, welche Sicherheiten von Banken eingefordert werden und welche Möglichkeiten es gibt, einen Kredit zu erhalten ohne ausreichende Sicherheiten stellen zu können“, ergänzt der diplomierte Bankbetriebswirt.

Die AOK-Nordwest referiert über die soziale Absicherung. „Die Teilnehmer erwarten wichtige Details rund um die Themen Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Berufsgenossenschaft, Rentenversicherung und Arbeitslosenversicherung“, sagt Jens Bojens, Geschäftsstellenleiter der AOK-Nordwest in Ahrensburg.

Wer mit dem Gedanken spielt, sich selbstständig zu machen oder bereits selbstständig tätig ist, erhält an diesem Abend kostenfrei eine Vielzahl an wertvollen Informationen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, um im gewissen Rahmen auch auf individuelle Fragen eingehen zu können. Anmeldungen werden von der AOK-Gesundheitskasse unter Telefon 04102 / 801 91 55 entgegen genommen.

Letzte Änderung am Montag, 05 November 2012 10:27
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.