Freitag, 31 Juli 2015 15:08

Andreas Dirscherl neuer „Polizeichef“ in Geesthacht

Polizeihauptkommissar Andreas Dirscherl übernimmt zum 1. August die Dienststellenleitung in Geesthacht. Polizeihauptkommissar Andreas Dirscherl übernimmt zum 1. August die Dienststellenleitung in Geesthacht. Foto: hfr

Geesthacht (LOZ). Nach der Pensionierung des Ersten Polizeihauptkommissars (EPHK) Thomas Specht steht nun der Nachfolger fest. Mit Wirkung vom 1. August wird Polizeihauptkommissar Andreas Dirscherl neuer Dienststellenleiter der Polizeizentralstation Geesthacht.

Der gebürtige Ratzeburger ist 57 Jahre alt. Er ist verheiratet, hat vier erwachsene Kinder und fünf Enkelkinder. Zusammen mit seiner Frau wohnt Dirscherl in einem kleinen Dorf zwischen Mölln und Schwarzenbek.

Andreas Dirscherl trat im Oktober 1977 in den Polizeidienst ein. Nach der Ausbildung folgten Verwendungszeiten in einer Ausbildungshundertschaft und auf der Polizeistation Eutin.

1986 bis 1989 folgte dann die Ausbildung in den gehobenen Polizeidienst mit dem Studium an der Verwaltungsfachhochschule in Altenholz.

Nach dem Studium versah Dirscherl seinen Dienst auf den Einsatzleitstellen der Polizei in Eutin und Ratzeburg, bevor er stellvertretender Leiter bei der Polizei-Zentralstation Ratzeburg wurde.

Vom März 2009 bis heute war Dirscherl dann Leiter der Stabstelle bei der Polizeidirektion Ratzeburg, wo er auch für die Pressestelle zuständig war. Im Nebenamt war er lange Jahre als Einsatztrainer und als Verbindungsbeamter im Katastrophenschutzbereich tätig.

Andreas Dirscherl freut sich auf die neue und interessante Arbeit in Geesthacht. Er hat sich als Ziel gesetzt, sich für die Belange der Bevölkerung, der Besucher Geesthachts und die der Dienststelle einsetzen.

Letzte Änderung am Freitag, 31 Juli 2015 16:46
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.