Montag, 12 Oktober 2015 17:00

Wandern im Herbst

Eine Herbstwanderung mit der ganzen Familie sollte gut vorbereitet werden. Eine Herbstwanderung mit der ganzen Familie sollte gut vorbereitet werden. Foto: AOK

AOK empfiehlt: Familienausflug gut vorbereiten

 

Geesthacht (LOZ). Im Herbst präsentiert sich die Natur oft noch mal von ihrer schönen Seite: Bunte, laubgefärbte Wälder, angenehme Temperaturen und klare Luft sind dann eine Einladung für alle Wanderfreunde, aktiv zu werden. Wandern gehört inzwischen auch zu den aktuellen Trendsportarten. Besonders Familien haben diese Freizeitaktivität für sich neu entdeckt. „Eine gute Vorbereitung ist dabei wichtig. Man kann gleichzeitig sportlich aktiv sein, sich entspannen und Zeit miteinander verbringen“, erklärt AOK-Niederlassungsleiter Jens Bojens. Außerdem ist Wandern gesund: Die Bewegung an der frischen Luft stärkt Herz, Kreislauf und Immunsystem, baut Stress ab, kräftigt Muskeln, Gelenke und Bänder, verbrennt Kalorien und macht gute Laune.

Eine Wanderung mit Kindern sollte immer gut vorbereitet werden. Denn eine gelungene Wanderung steht und fällt mit der Wahl der richtigen Strecke. Ungefährliche und möglichst verkehrsfreie Wege sind dabei entscheidend. Denn Kinder marschieren nicht wie die Erwachsenen einfach vorwärts. Bereits ab vier Jahren sind sie ständig auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Hinter jeder Biegung wollen sie etwas entdecken und ein Abenteuer erleben. Deshalb sollte die ausgewählte Route viel Abwechslung enthalten, die die Natur selbst anbietet: Kleine Felsen zum Klettern, Bachläufe, versteckte Pfade oder eine Baumgruppe.

Kleine und realistische Etappenziele sind wichtig und etwas, worauf sich alle freuen können. Das kann ein Aussichtsturm oder eine besonderer Rastplatz sein. Das mitgebrachte Picknick schmeckt dann gleich doppelt so gut. Als gesundes Lunchpaket eignen sich belegte Vollkornbrote mit magerer Wurst oder fettarmem Käse, Rohkost und frisches Obst. Dazu gehören ausreichend Durstlöscher wie Mineralwasser und mit viel Wasser verdünnte Saftschorlen.

„Egal, für welche Strecke man sich entscheidet, beim Wandern sollte unbedingt auf die richtige Ausrüstung und Kleidung geachtet werden”, rät Bojens. Die richtige Wanderkleidung ist funktional und vielseitig, um für alle Wetterverhältnisse gewappnet zu sein. Gute Wanderschuhe sind wasserfest, atmungsaktiv, haben eine rutschfeste Sohle und geben dem Knöchel einen guten Halt.

Für kleinere Verletzungen sollte man eine Reiseapotheke mit den wichtigsten Utensilien im Gepäck haben.

Tipps für das Wandern mit Kindern in Kooperation mit dem Deutschen Wanderverband sind online unter www.aok.de/nw und unter auf www.wanderbares-deutschland.de abrufbar.

Tipps für die Auswahl der Wander-Route mit Kindern

- Kinder lieben Abenteuer: Kurvige Strecken und kleine Höhenunterschieden bieten Abwechslung und sind deshalb interessanter.
- Jedes Detail ist spannend: Das Seeufer, ein Bachlauf, umgestürzte Bäume, ein Felsen, Tiere. Es braucht Zeit, um alles anzuschauen, auszuprobieren und zu verstehen.
- Alles wird gesammelt: Steine, Blätter, Beeren, … und alles kann verwendet werden im kreativen Spiel mit der Natur.
Außerdem gilt:
- Der Schwächste in der Gruppe bestimmt das Tempo
- Müde Kinder fangen an zu quengeln und zu nörgeln, dann ist unbedingt eine Pause fällig.
- Für die Auswahl der Strecke: Lebensalter mal 1,5 ist gleich die Länge der Wegstrecke. Für eine Sechsjährige sind somit neun Kilometer die Obergrenze.
- 100 Höhenmeter entsprechen einem Kilometer beim Bergauf- und Bergabwandern.
Im Herbst daran denken:
- Dicke Socken und wasserfeste Schuhe gehören jetzt unbedingt zur Ausrüstung
- Regenschutz und Kleidung zum Wechseln, wie ein Ersatzpullover.

Letzte Änderung am Montag, 12 Oktober 2015 17:13
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.