Dienstag, 13 Oktober 2015 15:07

Vortrag „Finanzierung eines Pflegeheimplatzes und Elternunterhalt“

Vortrag „Finanzierung eines Pflegeheimplatzes und Elternunterhalt“ Foto: W. Reichenbächer

Der Pflegestützpunkt informiert gemeinsam mit dem Fachdienst Soziale Leistungen des Kreises Herzogtum Lauenburg

 

Geesthacht (LOZ). Wer Pflege benötigt, möchte sich in guten Händen wissen. Die meisten Menschen möchten in ihrem zu Hause wohnen bleiben und dort versorgt und gepflegt werden. In manchen Situationen ist es jedoch nicht möglich die Pflege zu Hause zu organisieren und so kann ein Umzug in eine stationäre Einrichtung die bessere Lösung sein.

Die Suche nach dem passenden Pflegeheim beginnt. „Es ist von Vorteil, wenn sich der Pflegebedürftige schon frühzeitig mit dem Thema auseinander gesetzt hat, mit den Angehörigen über seine Wünsche und Vorstellungen gesprochen hat und sich vielleicht auch schon mehrere Pflegeheim angeschaut hat,“ sagt Cornelia Hagelstein vom Pflegestützpunkt. Oft überschlagen sich die Ereignisse und die betroffenen Angehörigen, die in der Regel stellvertretend tätig werden, haben viele Fragen zu klären: Wann wird vollstationäre Pflege gewährt? Wer kann den Umzug in das Pflegeheim organisieren? Was ist zu tun, wenn ich selbst die Kosten für den Pflegeheimplatz nicht bezahlen kann? Müssen meine Kinder für die Kosten meines Pflegeheimplatzes aufkommen?

Wenn die Kosten der Pflege über andere Leistungen nicht gedeckt sind, kann ein Antrag auf Sozialhilfe gestellt werden. Sozialhilfe beim zuständigen Sozialamt können Menschen üblicherweise beantragen, die gesetzlich nicht versichert oder versicherungspflichtig sind und wenn die Leistungen der Pflegekasse sowie eigenes Einkommen und Vermögen nicht ausreichen, um die Kosten der Pflege zu zahlen.

Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg hat die Mitarbeiter des Fachdienstes Soziale Leistungen im Kreis Herzogtum Lauenburg eingeladen, um in einem Vortrag alle wichtigen Fragen zum Thema „Finanzierung eines Pflegeheimplatzes“ anzusprechen und auf offene Fragen zu antworten.

Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg bietet hierzu am Mittwoch, 4. November, um 15 Uhr im Vortragssaal des Johanniter Krankenhauses in Geesthacht, Am Runden Berge 3, einen kostenlosen Vortrag an.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.