Donnerstag, 07 Juli 2016 13:34

Info-Börse: Sprachförderung in der Flüchtlingshilfe

Stefanie Riepe, IBIS Verlag. Stefanie Riepe, IBIS Verlag. Foto: hfr

Geesthacht (LOZ). Am Sonnabend, 16. Juli, ab 10 Uhr laden die Ehrenamtskoordinatorin Lena Häussler und die Sprachkurskoordinatorin Anya Groß des AWO-Landesverbands zu einer Info-Börse rund um die Sprachvermittlung für Flüchtlinge ein.

Im Integrationscenter Geesthacht, Markt 26, bietet die AWO ehrenamtlichen und hauptamtlichen Sprachförderern sowie weiteren Interessierten bis 15 Uhr Informationen zu Materialien und Methoden der Sprachvermittlung. DaZ-Expertin und Flüchtlingskoordinatorin des Kreises Uta Röpcke wird zu Beginn einen Vortrag zu Tipps und Trick für die ehrenamtliche Sprachförderung halten. „Denn man muss kein Profi sein, um Deutsch zu vermitteln“, sagt Uta Röpcke.

Neben einem kurzen Überblick über Sprachkursangebote im Kreis Herzogtum Lauenburg werden zwischen den Vorträgen Lehrmaterialien verschiedener Verlage an Infotischen vorgestellt. Stefanie Riepe vom IBIS-Verlag aus dem niedersächsischen Oldenburg wird in einem zweiten Vortrag Lehrwerke der „Ach so!“-Reihe vorstellen, die seit 15 Jahren in ehrenamtlichen und hauptamtlichen Deutschkursen eingesetzt werden.

„Wir müssen die Menschen bei den Lerngewohnheiten ihrer Kultur abholen – egal mit welchem Lehrwerk. Empathie ist genauso wichtig wie Grammatik“, sagt Stefanie Riepe. Sie ist selbst DaZ-Lehrerin in Integrationskursen und wird aus der Praxis berichten, wo Chancen und Stolpersteine in der Sprachvermittlung liegen.

An Infotischen und während der Vorträge ist ein reger Erfahrungsaustausch garantiert. Auch spontan sind Interessierte herzlich willkommen. Um eine kurze Anmeldungen bei der Ehrenamtskoordinatorin wird gebeten unter: lena.haeussler@awo-sh.de.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.