Dienstag, 20 September 2016 13:18

Pflegestützpunkt-Vortrag zum neuen Pflegestärkungsgesetz II

Pflegestützpunkt-Vortrag zum neuen Pflegestärkungsgesetz II Foto: W. Reichenbächer

Geesthacht (LOZ). Nadine Fauck vom Pflegestützpunkt bietet eine umfassende Darstellung der Änderungen, Regelungen und Leistungen in einem kostenfreien Vortrag an und bietet im Anschluss die Möglichkeit für Nachfragen. Der Vortrag findet am Mittwoch ,12. Oktober, um 15 Uhr im Vortragssaal des Johanniter Krankenhauses, Am Runden Berge 3 in Geesthacht statt. Aufgrund der großen Nachfrage ist eine vorherige telefonische Anmeldung unter 04152 / 80 57 95 erforderlich.

Mit dem Pflegestärkungsgesetz II (PSG II) stellt die Bundesregierung die Versorgung pflegebedürftiger Menschen auf eine neue Grundlage. Statt der drei Pflegestufen wird es ab 2017 fünf „Pflegegrade“ geben. Wesentlicher Inhalt des PSG II ist die Einführung eines neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs sowie eines dazugehörigen neuen Begutachtungsverfahrens.

Es wird nicht mehr unterschieden zwischen körperlich pflegebedürftigen Menschen und Personen mit eingeschränkter Alltagskompetenz (etwa Menschen mit geistiger Behinderung oder Demenz). Weiterhin orientiert sich das neue Begutachtungsinstrument nicht mehr an Zeitwerten, sondern am Grad der Selbständigkeit in bestimmten Bereichen. Bei der Begutachtung durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) sollen künftig nicht mehr die Beeinträchtigungen der zu Pflegenden im Fokus stehen, sondern deren verbliebene Fähigkeiten. Es wird erfasst, welche Aufgaben die pflegebedürftige Person noch selbst erledigen kann.

Das neue Recht stärkt die ambulante Versorgung gegenüber einer Pflege im Heim und kommt somit den Wünschen der meisten älteren Menschen nach, möglichst lange zu Hause leben zu können.

Letzte Änderung am Dienstag, 20 September 2016 13:28
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.