Mittwoch, 19 Oktober 2016 15:21

Gefördertes Energiesparen in Handwerk und Industrie

Print Friendly, PDF & Email
Klimaschutzmanager Jonas Hapke berät Unternehmen zu Fördermöglichkeiten. Klimaschutzmanager Jonas Hapke berät Unternehmen zu Fördermöglichkeiten. Foto: Amt Hohe Elbgeest

(LOZ). Klimaschutzmanager Jonas Hapke lädt am Dienstag, 15. November, um 19 Uhr in den Multifunktionssaal, Christa-Höppner-Platz 1, in Dassendorf ein. Bei dieser Informationsveranstaltung werden Fördermöglichkeiten von energetischen Maßnahmen in kleinen und mittelständischen Unternehmen aufgezeigt.

„Es gibt verschiedene Förderprogramme für Betriebe von Landwirtschaft bis Handwerk oder Handel, um sie bei energetischen Maßnahmen zu unterstützen. Oftmals sind diese Förderungen durch EU, Bund oder Land nicht ausreichend bekannt. Das wollen wir mit dieser kostenlosen Veranstaltung ändern“, verspricht Klimaschutzmanager Hapke.

Als Referenten konnte er Vertreter des RKW-Nord GmbH, eine Einrichtung des RKW Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e.V., und der Industrie und Handelskammer Lübeck gewinnen.

Die RKW-Nord GmbH ist spezialisiert auf die Beratung von kleinen- und mittelständischen Unternehmen und berät diese zu Fragen der Energieeffizienz und Fördermöglichkeiten für konkrete Vorhaben.

Die Industrie- und Handelskammer Lübeck beteiligt sich an der „Mittelstandsinitiative Energie- und Klimaschutz“, die kostenlose Beratung zum Thema Energieeffizienz in Unternehmen anbietet.

„Wer ist Ihr kompetenter Ansprechpartner bei der Umsetzung energetischer Vorhaben? Ich helfe Ihnen durch das Aufzeigen des richtigen Ansprechpartners, ob in Wirtschaftskammern oder bei Innovationszentren“, so Jonas Hapke.

In Unternehmen kann auf vielfältige Art und Weise Energie eingespart werden, ob durch innovative Konzepte wie Abwärme-Nutzung, aber durch klassische Investitionen wie die energiesparende Umrüstung auf LEDs. Die Referenten der RKW Nord und der Industrie- Handelskammer Lübeck werden einen Überblick über Fördermittel geben und einen Einblick in die Energieberatung vor Ort vermitteln. Außerdem werden praxisnahe Beispiele für erfolgreiche Energieeffizienz-Maßnahmen vorgestellt.

Für die bessere Planung des Abends ist eine Anmeldung erwünscht unter: klima@amt-hohe-elbgeest.de oder 04104 / 99 04 23 (AB). Aber auch der spontane Besuch ist möglich.

Letzte Änderung am Mittwoch, 19 Oktober 2016 15:30
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.