Mittwoch, 02 November 2016 09:57

Landesfördermittel für die Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe für drei Jahre bewilligt

Landesfördermittel für die Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe für drei Jahre bewilligt Foto: W. Reichenbächer

Geesthacht (LOZ). Seit Anfang des vergangenen Jahres ist die „Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe Geesthacht“ mit seinen Arbeitsgruppen wie „Unterstützung in den Gemeinschaftsunterkünften“ der „Sprachförderung“ oder dem „Sachspendenlager“ sehr engagiert und erfolgreich für die neuen schutzsuchenden Mitbürger aktiv. Unterstützt werden die ehrenamtlichen Helfer durch Ursula Thierer-Rösler, Bundesfreiwillige bei der Stadt Geesthacht.

Für den Zeitraum vom 1. Januar 2017 bis zum 31. Dezember 2019 wurden nun aus dem Landesförderprogramm „Koordinierung der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe in Schleswig-Holstein“ insgesamt 80.192,06 Euro bewilligt. Finanziert wird für drei Jahre eine halbe Stelle plus Sachkosten.

„Die zuständigen Mitarbeiterinnen des Ministeriums für Soziales aus Kiel haben sich im Vorfeld des Förderantrages vor Ort ein Bild von der Arbeit der Flüchtlingshilfe gemacht. Durch diese Förderung können die bestehenden Arbeitsgruppen der Flüchtlingshilfe mit ihren vielfältigen Angeboten wie z.B. dem Fahrradlager oder einem Handarbeitscafé noch besser und professioneller begleitet und gefördert werden“, so Geesthachts Pressesprecher Torben Heuer.

Die neue Kollegin oder der neue Kollege für die ehrenamtliche Flüchtlingskoordination soll möglichst noch zum 1. Januar 2017 eingestellt werden.

Letzte Änderung am Mittwoch, 02 November 2016 10:11
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.