Montag, 27 Februar 2017 10:56

Warum Singen gesund ist

Beim Singen unter der Dusche ist man immer auf Platz eins und außerdem ist es noch gesund. Beim Singen unter der Dusche ist man immer auf Platz eins und außerdem ist es noch gesund. Foto: AOK

AOK zum stimmlichen Ausdruck

 

Lesezeit: 2 Minuten

Geesthacht (LOZ). Ob unter der Dusche, im Auto oder im Gesangsverein: Singen kann jeder, der bei Stimme ist, egal in welchem Alter. Singen macht nicht nur Spaß, sondern ist auch gesund und hebt die Stimmung. Denn beim Singen kommt der ganze Körper zum Einsatz. In der Lunge entsteht ein Luftstrom, der sich unter die Stimmlippen im Kehlkopf setzt und sie zum Schwingen bringt. Kopf und Rumpf bilden dabei den Resonanzboden. „Alles vibriert und schwingt bis in die Zehenspitzen", so AOK-Niederlassungsleiter Jens Bojens.

Singen kann Glücksgefühle auslösen

Vor allem das Chorsingen fördert den Teamgeist, lässt Gefühle der Geborgenheit aufkommen und wirkt sich positiv auf das seelische Wohlbefinden aus. Singen kann Glücksgefühle auslösen und helfen, Stress abzubauen. Außerdem kann es die Immunabwehr in den Atemwegen anregen.

Schon auf Säuglinge hat der Gesang der Mutter sowohl eine anregende als auch eine beruhigende Wirkung. Im Kindesalter fördert es die Stimm- und Sprachentwicklung, hebt die Stimmung und kann den Grundstein für lebenslange Freude an der Musik legen.

Die Lungenfunktion wird gestärkt

Beim Singen kommen auch Herz und Kreislauf in Schwung, die Atmung wird intensiver und der Körper besser mit Sauerstoff versorgt. Singen ist gut für die Lungenfunktion, davon können besonders Menschen profitieren, die unter der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) leiden. Auch andere kranke Menschen profitieren von der heilenden Wirkung des gemeinschaftlichen Singens. Bei Demenzkranken kann das Anstimmen von Liedern zum Beispiel Erinnerungen wecken.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.