Mittwoch, 08 März 2017 20:12

Ideenwerkstatt: Frauen vernetzen das Amt Hohe Elbgeest

Print Friendly, PDF & Email
Gleichstellungsbeauftragte Nina Stiewink (links) lädt zusammen mit Sandra Hansen ein zu der Ideenwerkstatt „Frauen vernetzen ihr Amtsgebiet“. Gleichstellungsbeauftragte Nina Stiewink (links) lädt zusammen mit Sandra Hansen ein zu der Ideenwerkstatt „Frauen vernetzen ihr Amtsgebiet“. Foto: Amt Hohe Elbgeest

Lesezeit: 2 Minuten

Dassendorf (LOZ). Sind Sie neu in einer der Gemeinden des Amtes Hohe Elbgeest und freuen Sie sich auf neue Kontakte? Suchen Sie Frauen in der Nachbarschaft, mit denen Sie einmal im Monat Ihre Freizeit gemeinsam gestalten möchten? Wollen Sie einen Stammtisch für Unternehmerinnen im Amtsgebiet einrichten, wissen aber nicht mit wem und in welchen Räumen? Möchten Sie sich mit Ihrer Nachbarschaft vernetzen und darf es dabei auch über den Ortsrand hinausgehen?

Am Samstag, 1. April, von 11 bis 15.30 Uhr, lädt Nina Stiewink, die Gleichstellungsbeauftragte des Amtes Hohe Elbgeest, interessierte Frauen aus dem Amtsgebiet ein, um in einer Ideenwerkstatt die nachbarschaftliche Vernetzung in Schwung zu bringen und Möglichkeiten der regionalen Entwicklung auszuloten. Nicht virtuell über Social Media, sondern ganz real über den persönlichen Austausch kommen Frauen bei der Werkstatt zusammen, um ihre Ideen zur Vernetzung im Amtsgebiet einzubringen oder sich anderen Ideengeberinnen anzuschließen.

„Am 1. April können Sie die Ideenwerkstatt mitgestalten und die Lebensqualität in Ihren Wohnorten nachhaltig verbessern.“ Zusammen mit Sandra Hansen, Dozentin für Persönlichkeitsentwicklung, leitet Nina Stiewink die Ideenwerkstatt an. Die beiden erfahrenen Moderatorinnen laden die Frauen von Aumühle bis Worth, von Börnsen bis Wiershop ein: „Bringen Sie ein, was Ihnen auf der Seele brennt. Gemeinsam haben Sie eine stärkere Stimme, um aus einem persönlichen Thema ein gesellschaftliches zu machen. Gemeinsam können Sie etwas ändern.“

Die Ideenwerkstatt „Frauen vernetzen ihr Amtsgebiet“ findet am Samstag, 1. April, von 11 bis 15.30 Uhr, im Multifunktionssaal des Amtsgebäudes, Christa-Höppner-Platz 1 in Dassendorf, statt. Die Kosten von 5 Euro inkl. Imbiss und Getränke werden vor Ort bezahlt. Anmeldungen sind möglich bis 20. März bei der Gleichstellungsbeauftragten des Amtes Hohe Elbgeest Nina Stiewink unter Telefon 04104 / 990-104 (Anrufbeantworter) oder per E-Mail: gleichstellung@amt-hohe-elbgeest.de. Das Amt Hohe Elbgeest ist mit dem ÖPNV (Buslinie 8810) zu erreichen.

Letzte Änderung am Mittwoch, 08 März 2017 20:19

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.