Montag, 13 März 2017 09:48

Am 15. März ist Tag der Rückengesundheit

Print Friendly, PDF & Email
Rückengerechtes Verhalten im Alltag und gezieltes Rückentraining können Rückenschmerzen vorbeugen. Rückengerechtes Verhalten im Alltag und gezieltes Rückentraining können Rückenschmerzen vorbeugen. Foto: AOK

‚Ich habe Rücken‘ – lieber vorbeugen statt behandeln

 

Lesezeit: 2 Minuten

Geesthacht (LOZ). Die Ursachen für Rückenschmerzen sind vielfältig, aber alle können sie das Leben schwer und schmerzhaft machen. Muskel- und Skeletterkrankungen verursachten 2015 die meisten Fehltage in Schleswig-Holstein. Mit 22,7 Prozent lag deren Anteil an den gesamten Fehltagen der AOK-Mitglieder an erster Stelle. Darauf weist die AOK NORDWEST zum Tag der Rückengesundheit unter dem Motto ‚Balance halten – Rücken stärken‘ am 15. März hin.

Deshalb sollte man den Rücken vorbeugend trainieren, damit es gar nicht erst zu Problemen kommt. „Haltungstraining kann den Rücken stärken. Und falsche Ernährungsgewohnheiten können durch damit verbundenes Übergewicht zu Rückenproblemen führen“, sagt AOK-Bewegungsberaterin Annemarie Gehrt.

Langes Sitzen in immer gleicher Position, stundenlanges Starren auf den Bildschirm und andere ungünstige Arbeitsplatzverhältnisse sowie schlichtweg körperliche Überlastung bei zum Beispiel pflegenden Berufen, belasten die Wirbelsäule und den Rücken. Bei vielen Menschen besteht der erste Reflex bei Rückenschmerzen darin, sich ins Bett zu legen und darauf zu warten, dass es wieder besser wird. Doch zu lange Schonung schwächt die Muskeln nur noch weiter. Und die Patienten geraten leicht in einen Teufelskreis aus Schmerz, Verspannung und geschwächter Muskulatur.

Ziel ist es deshalb, schnell wieder aktiv zu werden, um die Rückenmuskulatur zu stärken. „Grundsätzlich sind Sportarten, bei denen alle Muskeln möglichst gleichmäßig trainiert werden gut geeignet. Dazu gehören beispielsweise Schwimmen, Nordic Walking, Wandern oder auch Pilates, Reaktivtraining, Kraftausdauertraining und Aquagymnastik", sagt Gehrt. Diese Sportarten trainieren und entlasten den Rücken in einem guten Rhythmus.

Unterstützung bietet auch das aktuelle Bleib gesund-Kursprogramm der AOK NORDWEST mit zahlreichen Kursen zur Rückengesundheit. Wer es lieber online mag, dem bietet zum Beispiel das Programm ‚Rückenaktiv im Job‘ der AOK ein interaktives Onlineprogramm, das die Rückengesundheit von Arbeitnehmern fördern soll.

Letzte Änderung am Montag, 13 März 2017 09:56
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.