Freitag, 25 Januar 2013 12:48

"Knickarbeiten" in der Feldmark

Wulfsweg

Am Wulfsweg haben die Arbeiten bereits begonnen. Foto: hfr


Geesthacht (LOZ). Wie in jedem Jahr werden auch jetzt im Winter wieder Pflegemaßnahmen an den Knicks in der Feldmark und entlang von Straßen und Wegen des Stadtgebietes durchgeführt. Diese Maßnahmen werden von der Stadt oder auch von den Landwirten erledigt.

In Abschnitten wird der Baum- und Strauchbewuchs der Knicks handbreit über dem Boden oder dem Knickwall geschnitten. Einzelne Bäume bleiben als sogenannte Überhälter erhalten.

In diesem Jahr wird im Bereich des Hochzeitswaldes, am Wulfsweg, am Börmweg und am Finkenweg geknickt.

Diese Maßnahmen sind nötig, um die Knicks und ihre Wälle langfristig in ihrer typischen Ausprägung als Bestandteil unserer Kulturlandschaft und in ihrer ökologischen Vielfalt zu erhalten. Knicks sollten je nach Wuchskraft  alle 10 bis 15 Jahre auf den Stock gesetzt werden.

Das anfallende Holz der stadteigenen Knicks wird geschreddert und in der Holzhackschnitzel-Heizanlage der städtischen Betriebe verwertet.

Letzte Änderung am Samstag, 02 Februar 2013 16:30
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.