Freitag, 22 Februar 2013 15:56

DIE LINKE trauert um Sabine Heinzel-Große

hfr sabine heinzel große kw 8-13

Am vergangenen Sonntag verstarb unerwartet die Geesthachter Ratsfrau Sabine Heinzel-Große. Foto: hfr


Geesthacht (LOZ/wre). Am Sonntag, dem 17.Februar 2013, verstarb plötzlich und unerwartet Sabine Heinzel-Große nach langer, schwerer Krankheit. Noch kurz zuvor bestand nach einer speziellen Behandlung große Hoffnung auf ihre Genesung.

Sabine Heinzel-Große war Aktivistin "der ersten Stunde" und Mitbegründerin des Kreisverbandes DIE LINKE Kreis Herzogtum Lauenburg, für den sie einige Jahre das Sprecheramt bekleidete, sie war Sprecherin des Ortsverbandes und Ratsfrau in Geesthacht.
Als leidenschaftliche Politikerin war ihr Anliegen die soziale Gerechtigkeit und die Verbesserung der Lebensverhältnisse der Benachteiligten in dieser Gesellschaft.

„Wir verlieren mit Sabine nicht nur eine aktive Politikerin, sondern vor allem einen sehr liebenswerten Menschen. Sie wird uns sehr fehlen und wir werden sie nicht vergessen.
Ihrer Familie und allen Angehörigen gilt unser tiefes Mitgefühl“, so Carsten Friederichs, Sprecher des Kreisverbandes.

Letzte Änderung am Samstag, 02 März 2013 14:17

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.