Sonntag, 24 März 2013 13:37

Interaktive Ausstellung „Wasser für alle“ ging zu Ende

…und Ilse Timm freute sich über eine Spende von den Stadtwerken

Ilse Timm

500 Euro von den Stadtwerken für einen guten Zweck. Foto: T. Bartel


Geesthacht (tba). Vom 18. Februar bis zum 22. März 2013 hatten Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit bei den Stadtwerken Geesthacht das Thema ‚Wasser‘ außerhalb der Klassenräume zu erleben.

Die Ausstellung ‚Wasser für alle-Experimente und Exponate‘ war eine Kooperation der Stadtwerke mit dem Mobilen Kindermuseum. „Uns war es wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler ein Bewusstsein für das Element Wasser entwickeln“, sagt Sabrina Lüdemann, Leiterin der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit und Marketing der Stadtwerke, „hier konnten sie die Theorie aus der Schule direkt ausprobieren und die Eigenschaften erleben. Mit einem solchen Projekt möchten wir dazu beitragen, früh ein Bewusstsein für unser Trinkwasser zu entwickeln, dass eine kostbare Ressource ist.“

Neun Schulen der zweiten bis vierten Klasse haben die Ausstellung besucht und insgesamt 19 Klassen haben den Wasserkreislauf und die Gewinnung bis hin zu Transport von Trinkwasser verinnerlicht und erfahren, dass das Trinkwasser nicht aus dem Meer kommt, sondern aus einer Tiefe von bis zu 120 Metern aus dem Boden gewonnen wird.

Zum Abschluss der Ausstellung besuchte Ilse Timm mit einer Gruppe von Jugendlichen mit Behinderungen die Stadtwerke in der Schillerstraße. Sie freute sich über eine Spende in Höhe von 500 Euro, welche sie für den Verein ‚Hilfe für das schwerkranke Kind‘ entgegen nahm. Dieses Geld wird sie für den Kauf von Schlafsäcken gegen den Kindstod verwenden. Der Betrag ist durch die Kochkurse der Stadtwerke zusammen gekommen, welche diese über das Jahr verteilt ihren Kunden anbieten (wir berichteten).

Letzte Änderung am Montag, 01 April 2013 10:49
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.