Montag, 13 Mai 2013 11:25

Entschlossen gegen Rechts!

Bündnis 90/Die Grünen: "Wählen gehen – keine Stimme für rechts"

 

Rechtsextremismus Lisa Spreckelmeyer pixelio.de

Foto: Lisa Spreckelmeyer / pixelio.de

 

Geesthacht (LOZ/tba). Am Mittwoch, den 22. Mai 2013 um 19 Uhr lädt Bündnis 90/Die Grünen zu einer Veranstaltung ins Krügersches Haus ein. Gäste auf dem Podium sind: Peter Perner (Kirchenkreisbeauftragter für Kirche und Rechtsextremismus), Dr. Konstantin von Notz (innenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion) und Ali Demirhan (Fraktionsvorsitzender Grüne Geesthacht).

„Zur kommenden Kommunalwahl tritt die Wählervereinigung „Rechtsstaatliche Liga“ in der Stadt Geesthacht und kreisweit an. Hinter dieser Gruppierung versteckt sich die NPD unter einem neuen Mäntelchen. Ihr Hauptakteur hat sich auf keine Weise von Zielen und Programm der NPD verabschiedet und versucht nun diese unter einem neuen Namen weiter im Kreis und in Geesthacht zu verbreiten“, so die Meinung von Bündnis 90/Die Grünen.

Dazu sagt Dr. Konstantin von Notz :"Dass nun die sogenannte ‚Rechtsstaatliche Liga‘ zur Kommunalwahl antritt, zeigt uns allen, wie dringlich notwendig die Aufklärungsarbeit mit Blick auf rassistisches und menschenverachtendes Gedankengut in unserer Gesellschaft bleibt und wie wichtig unser gemeinsamer Widerstand dagegen auch hier im Kreis ist."

„In der kommenden Kommunalwahl am 26. Mai 2013 wollen wir den Einzug von rechtsradikalen Parteien, wie immer sie sich auch bezeichnen mögen, in den Kreistag und in die Stadtvertretung von Geesthacht verhindern. Daher rufen wir die Bürgerinnen und Bürger auf, aufmerksam zu sein und wählen zu gehen, um mit einer möglichst hohen Wahlbeteiligung den Rechtsextremen die Tür in unsere Kommunalparlamente nachhaltig zu verschließen“, sagt Annedore Granz, Sprecherin von Bündnis 90/Die Grünen Geesthacht.

Letzte Änderung am Montag, 20 Mai 2013 19:02
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.