Montag, 27 Mai 2013 12:49

Kommunalwahl: Große Freude bei der SPD und den Grünen

enttäuschte Gesichter bei der CDU - FDP ist ebenfalls nicht zufrieden

 

KT Fotografie Kathrin Wagner-Bockey 372

SPD-Spitzenkandidatin Kathrin Wagner-Bockey freute sich über den Wahlausgang. Foto: hfr

 

Geesthacht (tba). Große Freude herrschte bei den SPD-Kandidaten Samuel Walter Bauer und Kathrin Wagner-Bockey, denn die SPD gewann in Geesthacht 15 von 16 Direktmandaten und wird somit stärkste Fraktion (37,5 Prozent) in der neuen Ratsversammlung.

„Ich bin begeistert“, sagt Wagner-Bockey, „unser Wahlkampf hat sich ausgezahlt und die von uns aufgegriffenen Themen die Wähler erreicht.“ Überglücklich, allerdings auch etwas überrascht zeigte sich Ali Demirhan, Chef der Grünen, über das Wahlergebnis, „mit 17,1 Prozent hatte ich wirklich nicht gerechnet.“

Enttäuschung dagegen bei der CDU und der FDP. Der einzige, der seinen Wahlkreis direkt gewann, war Sven Minge (CDU): „Wir müssen jetzt analysieren warum die Wähler unsere Themen nicht angenommen haben.“ Lange Gesichter auch bei der FDP. Hatten die Liberalen 2008 noch satte 12 Prozent erreicht, lagen sie dieses Jahr gerade einmal bei 6 Prozent.

Aufgrund des deutlichen Ergebnisses der SPD wächst die Zahl, bedingt durch die Überhangsmandate, der Ratsmitglieder nunmehr auf 40, d.h. die Versammlung wird in den nächsten fünf Jahren neun Mitglieder mehr haben als bisher. Ein Mandat geht an die „Rechsstaatliche Liga“.

Letzte Änderung am Montag, 03 Juni 2013 18:24
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.