Mittwoch, 26 Juni 2013 11:53

Schwere Brocken und extreme Drücke made in Geesthacht

Der Förderkreis für ein Geesthachter Industriemuseum zeigt ein Kapitel Geesthachter Industriegeschichte auf - Vortrag am 3. Juli

 

Bild 1   800 warm und bis zu 350 mm dicke Bleche

800 Grad warmes, bis zu 350 mm dickes Blech wird gewalzt. Foto: hfr

 

Geesthacht (LOZ/tba). Schwere Brocken stellt Karl-Heinz Fielhauer bei seinem Vortrag über die Wilhelmsburger Maschinenfabrik vor. Produkte des Unternehmens waren vor allem Schwermaschinen. Diese bis zu 700 Tonnen schweren Maschinen konnten bis zu 350 mm dicke Bleche rundbiegen oder Blechbänder mit fliegenden Scheren und vielem anderen nach Wunsch beschneiden. Drücke von extremen Dimensionen bis zu 180.000 bar konnten erzeugt werden. Mit Hochdruck-Hochtemperatur-Anlagen wurden synthetische Diamanten hergestellt.

Gegründet 1919 in Wilhelmsburg, siedelte die Firma 1953 nach Geesthacht in den Industriepark Grüner Jäger über. Karl-Heinz Fielhauer, ausgebildeter Maschinenbaumeister war von 1962 bis 1994 Mitarbeiter der Fabrik.1982 wurde die Wilhelmsburger an die Klöckner-Werke in Duisburg verkauft.1992 wurde die Produktion in Geesthacht stillgelegt.

Karl-Heinz Fielhauer wird die Geschichte der Firma darlegen, an einigen Beispielen die Produktionspalette aufzeigen und mit einem Filmbeispiel den Zusammenbau einer Dreiwalzen-Blechrundmaschine vorführen. Es werden zu diesem Vortrag einige Modelle der gebauten Maschinen vorgestellt.

Der Förderkreis Industriemuseum Geesthacht freut sich sehr, wenn viele ehemalige Mitarbeiter zu diesem Vortrag kommen und im Gespräch ihre Erfahrungen mitteilen. Der Vortrag findet am Mittwoch, den 3. Juli um 19 Uhr im Infozentrum des Kernkraftwerks Krümmel, Elbuferstraße 80 statt.

Letzte Änderung am Mittwoch, 03 Juli 2013 15:00
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.