Dienstag, 06 August 2013 13:31

Zunehmender Flugverkehr über Geesthacht und Umgebung

Hamburg Airport gibt Erklärung ab

 

Lufthansa Joachim Reisig pixelio.de

Foto: Joachim Reisig / pixelio.de

 

Geesthacht (tba). Wer den Sommer bei den derzeit hohen Temperaturen im Garten oder auf dem Balkon genießen möchte, verbunden vielleicht mit einem kühlen Getränk, wird es bemerkt haben, der Flugverkehr und der damit verbundene Lärm hat über Geesthacht, aber auch über dem Umland, erheblich zugenommen.

Auf Nachfrage unserer Zeitung und in einer Pressemitteilung macht Hamburg Airport darauf aufmerksam, dass es durch eine Fahrbahnsanierung zu veränderten Nutzungen der Start- und Landebahnen am Hamburg Airport kommt. Die Sanierungsarbeiten laufen noch bis Mitte September 2013.

Durch die veränderten Start- und Landevorgänge kommt es zu Abweichungen in den An- und Abflugrouten über Hamburg und Umgebung.Die Anflugrouten werden vom Piloten selbst in Bezug auf die Thermiken und Winde beeinflusst. Die Deutsche Flugsicherheit achtet zudem darauf im Hinblick auf das Gesamtaufkommen,  den Flugverkehr sicher abzuwickeln, und leitet die Flieger – wenn möglich – gern über unbesiedeltes Land.

Die Beobachtung in Geesthacht, dass Flugzeuge zu sehen und zu hören sind, ist auf die Sanierung der Bahnen im Hamburg Airport zurückzuführen. Ein Normalbetrieb wird – den Aussagen nach - noch im September wieder eintreten.

„Der Hamburg Airport kann die Flugrouten des An- und Abflug grundsätzlich nicht beeinflussen. Diese richten sich im Wesentlichen nach der Flugsicherheit im Luftraum und dem Wetter“, erklärt ein Flughafensprecher.

Letzte Änderung am Dienstag, 13 August 2013 15:29
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.