Montag, 23 April 2012 10:50

Es war PLATZ DA!

Trampolin

Foto: ©Jens-N. Fischer

Geesthacht (LOZ). Die Passanten der Fußgängerzone Bergedorfer Straße erlebten schon ein ungewohnt buntes Treiben: Zwischen den Wahlkampfständen der Parteien tobten Kinder auf einem Trampolin, neben dem Tabakladen wurden Mandalas gemalt und Tischfußball gespielt, gegenüber schminkten Jugendliche farbenfrohe Gesichter. In der Nelkenstraße gab es „Boxkämpfe“ mit riesigen Handschuhen gleich hinter dem Segway-Parcours.

Mittendrin standen Jugendliche als „Pappkamerad“ neben ihrem Original und vertraten mutig ihre Forderungen nach Anerkennung. Damit waren nicht allein die Erwachsenen gemeint . Die Themen Mobbing und Rücksichtslosigkeit sprachen die Altersgenossen genauso an wie der Modekult oder , das s Rauchen gar nicht cool ist . Fast 30 junge Geesthachter trugen zu diesem Bild aktiv bei. Sie und das begleitende Team der Stadtjugendpflege fanden viele Gesprächspartner, die sich zwischen den Einkäufen Zeit dazu nahmen. Und die haben gesehen: Die Forderung „Platz da!?“ hatte plötzlich einen sehr sympathischen Klang.

Was vor sechs Jahren auf Geesthachter Initiative als kreisweite Spielplatzaktion begann, hat hier zum ersten Mal auch Jugendliche „von der Straße“ einbezogen. Die traten Samstag an sieben Orten im Landkreis zur gleichen Zeit mit Aktionen in Erscheinung. Dafür hatte der Verein „Miteinander leben e.V.“ mit Koordination, die Kreisverwaltung mit dem „Lokalen Aktionsplan für Vielfalt, Toleranz und Demokratie“ und das Bundesfamilienministerium mit Finanzmitteln gesorgt. Bündiges Fazit eines Jugendlichen: „Das war cool.“ Eine Wiederholung ist erwünscht.

Letzte Änderung am Montag, 30 April 2012 10:04
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.