Montag, 23 April 2012 11:00

Wieder nur ein Unentschieden am heimischen Silberberg

2. B-Jugend Düneberger SV spielt 3:3 gegen Harksheide

hfr dueneberg vs harksheide kw 17-12

Der zweifache Torschütze Leon Ullmann (vorn) muss in Deckung gehen. Sein Gegenspieler fliegt mit hohem Bein in den Ball. Foto: hfr


Geesthacht (LOZ/wre). „So langsam ist es zum Verzweifeln“, hörte man einige Zuschauer beim letzten Heimspiel der Gasteinschützlinge am Silberberg sagen. Mit der 1. B-Jugend von Harksheide empfingen die Düneberger einen erwartet starken Gegner, der in der Tabelle nur einen Punkt hinter den DSV'ern rangierte. Ein von Beginn an temporeiches und körperbetontes Spiel, das sich überwiegend im Mittelfeld abspielte.

Leider konnten die drei gut heraus gespielten Torchancen nicht voll genutzt werden. In der 23. Minute gingen die Düneberger durch einen Treffer von Leon Ullmann, der den Ball gefühlvoll am Torwart vorbeischlenzte, mit 1:0 in Führung. Nur ganze drei Minuten später konnten die Gäste zum 1:1 ausgleichen, die Düneberger kamen nach einem Angriff nicht konsequent wieder zurück. Durch einen Fehlpass in der 31. Minute konnten die Gäste sogar 1:2 aus Düneberger Sicht in Führung gehen. Durch eine schöne Einzelleistung, wiederum durch Leon Ullmann, glichen diese in der 32. Minute aus. Dies war dann auch der Halbzeitstand. In der 2. Halbzeit übernahmen die DSV'er die Kontrolle und drängten auf das generische Tor. Mehr als zwei gute Torchancen sprangen aber für die Jungs vom Silberberg nicht heraus. Uriel Braham blieb es dann in der 44. Spielminute vorbehalten, die Düneberger mit 3:2 in Führung zu bringen. Leider schalteten die DSV'er einen Gang zurück und mussten einige brenzlige Situationen überstehen. In der letzten Minute passierte dann das, was die Düneberger und ihre Fans nun wirklich nicht wollten. Durch eine Ecke gelang es den Harksheidern den Dünebergern doch noch ein 3:3 abzuringen. Der folgende Anstoß wurde zwar noch angepfiffen, das Spiel aber auch gleichzeitig abgepfiffen. Mit hängenden Köpfen und einigen Blessuren gingen die Düneberger mit einer gefühlten Niederlage vom Platz. Coach Gastein kommentierte das Spiel seiner Jungs mit: „Ein gutes Spiel, hohe Laufbereitschaft und viel Kampf, aber auch Fehler. Wollen die Jungs noch aufsteigen, müssen sie diese abstellen, denn mit Unentschieden erreicht man nicht den 4. Platz in einer Aufstiegsrunde“.

Nach sieben Spielen stehen nun zwei Siege, vier Unentschieden und eine Niederlage auf dem Konto der Düneberger.

Das nächstes Heimspiel ist am 19. Mai 2012 um 12.30 Uhr gegen Germania am Silberberg.

Letzte Änderung am Montag, 30 April 2012 10:04
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.