Montag, 16 September 2013 10:05

Ein Spiel der Spitzenklasse am Silberberg

In der 97. Minute kassiert Düneberg noch den Ausgleich

 

hfr dueneberg vs svna kw 38-13

Der DSV kassierte in der 97. Minute den Ausgleichstreffer durch die Gäste. Foto: hfr

 

Geesthacht (LOZ/wre). Am 6. Spieltag empfing die 1.A.Jungend des Düneberger SV den SVNA, einen der Favoriten auf die Meisterschaft.

In den ersten Minuten merkte man den Dünebergern noch den Respekt gegenüber dem Favoriten an. Aber bereits nach einigen Minuten kamen auch sie gefährlich vor das Tor der Gäste. Leider waren es aber dann die Gäste, die in der 12 Minute per Kopfball in Führung gingen. Wer jetzt dachte, dass die Dünberger zurückstecken würden, sah sich getäuscht. Es entwickelte sich ein Spiel auf ganz hohem Niveau, in dem sich die Dünberger immer mehr Spielanteile erkämpften und dann auch den 1:1 Ausgleich durch Timo Knetsch, nach einem schönen Zuspiel von Tolga Celikten erzielten. Danach ging das Spiel mit umgekehrten Vorzeichen weiter. Nun war es die Gästemannschaft die Nerven zeigte und verunsicherte agierte. Die Düneberger setzten ihr ausgezeichnetes Kombinationsspiel fort und erzielten in der 27 Minute die 2:1 Führung. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Die 2. Halbzeit begann wie die 1. endete, mit einer entschlossen und angriffslustigen Düneberger Mannschaft. Im Verlauf der 2. Halbzeit überließen die Düneberger dann aber den Gästen doch wieder einige Spielanteile und verlegten sich mehr aufs Konterspiel.

Einen dieser Konter schloss Tolga Celikten in der 82 Minute zum 3:1 ab.

Jetzt schien der Sieg bereits sicher. Es folgte aber eine Phase wütender Gästeangriffe, die bis zur 90. Minute ohne Torerfolg blieb. Nachdem der Schiedsrichter dann in der 90 Minute, 2 Minuten Nachspielzeit angezeigt hatte, schossen die Gäste in der 91. Minute den 3:2 Anschlusstreffer.

Eigentlich hätte kurz darauf das Spiel beendet werden müssen. Dies geschah aber erst in der 97 Minute, nachdem die Gäste noch den Ausgleich geschossen hatten.

Die zahlreichen Zuschauer konnten aber trotz des Unentschieden zufrieden nach Hause gehen, sie hatten ein von beiden Mannschaften hochklassiges Spiel gesehen, bei dem leider nur der Schiedsrichter das hohe Niveau nicht erreichte.  

Das nächste Heimspiel am Silberberg ist am Sonnabend den 28. September um 13.00 Uhr gegen Oststeinbek.

Letzte Änderung am Montag, 23 September 2013 14:59
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.