Montag, 16 September 2013 12:17

Düneberger SV 3.E kämpft sich zum Herbstmeister

 

hfr dsv e-jugend kw 38-13

Foto: hfr

 

Geesthacht (LOZ/wre). Das 5. und letzte Punktspiel und das erste als frisch gebackener Staffelmeister begann für die Blues furios. Bereits nach 15 Sekunden landete der erste Angriff der DSV-Jungs im gegnerischen Tor. Mika war der Torschütze, der einen schlecht abgewehrten Ball zum 1:0 über die Linie stocherte. Auch weiter gehörte die Anfangsphase ganz den Blues.

Bereits in der 5. Spielminute fiel schon das 2:0. Mika konnte mit einer genauen Vorlage Paul anspielen und der ließ sich freistehend diese Chance nicht entgehen. Weitere drei Minuten später war es erneut Paul, der mit einem schönen Schuss auch das unhaltbare 3:0 erzielte. Mit teilweise guten Angriffszügen wurde der Gegner weiterhin unter Druck gesetzt. In der 10. Spielminute traf ein fulminanter Schuss von Toni nur den Querbalken. In der 13. Minute gab es dann im eigenen Strafraum - fünf Meter vor dem Tor - für den TSV Gülzow einen indirekten Freistoß, als der Schiedsrichter ein unkorrektes Rückspiel auf den DSV-Torwart Jason ahndete. Dieser führte dann auch zur 1:3 Resultatsverbesserung für den Gegner. Schon zwei Minuten später erzielte der TSV Gülzow nach einem schweren Abwehrfehler den 2:3 Anschlusstreffer. Das Spiel war jetzt wesentlich offener und bei den Jungs schlichen sich doch der ein oder andere Abspielfehler ein. Der Kampfgeist und der Einsatzfaktor blieben aber hoch. Dann in der 23. Spielminute konnte sich Mika an der Strafraumgrenze durchsetzen und mit einem herrlichen Linksschuss ins lange Eck das wichtige 4:2 erzielen. Bei diesem Spielstand wurden dann auch die Seiten gewechselt.

Die zweite Spielhälfte begann zunächst mit verteiltem Spiel. Aber ab der 33. Spielminute lief das Spiel der Blues wieder viel besser. Die Bälle wurden konsequent erobert, die Laufduelle wurden meistens gewonnen und das Passspiel kam überwiegend wieder beim Mitspieler an. So auch in der 35. Minute, als Mika von der linken Seite quer vor das Tor passte und Julien und Toni gleichzeitig in den Ball rutschten und in einer Gemeinschaftsaktion das Spielgerät über die Torlinie zum 5:2 beförderten. Bis zum Schluss erspielten und erkämpften sich die Blues noch zahlreiche Chancen, zumal die Abwehr mit Duane und Benny in der zweiten Halbzeit sehr sicher stand und nichts mehr an Möglichkeiten für den Gegner zuließ, den Rest erledigte der wenig geprüfte Torhüter Jason souverän.

Es blieb letztlich beim hochverdienten 5:2 Endstand für den verlustpunktfreien und somit stolzen Staffelmeister, den DSV Blues.

Am nächsten Sonnabend treten die DSV Blues in einem Freundschaftsspiel auf dem Silberberg gegen SV Nettelnburg Allermöhe an. Spielbeginn ist 9.30Uhr.

Letzte Änderung am Montag, 23 September 2013 15:00
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.