Donnerstag, 03 Oktober 2013 10:43

CDU hofft eine „Hotspotversorgung“ in der Geesthachter Innenstadt

 

Fotolia handy c detailblick - Fotolia com

Foto: detailblick - Fotolia.com

 

Geesthacht (LOZ/wre). Der Bauausschussvorsitzende Michael Purwins (CDU) freut sich über den zügigen Ausbau des Glasfasernetzes der Stadtwerke Geesthacht GmbH in der Stadt und im Umland. „Die Stadtwerke leisten damit einen wichtigen Beitrag, um die Qualität unserer Stadt als Wohnort und Gewerbestandort deutlich zu verbessern.“

„Das i-Tüpfelchen wäre es, wenn ergänzend zum Glasfasernetzt noch eine Hotspotversorgung in der Geesthachter Innenstadt realisiert werden könnte“, sagte Purwins, „aber nach meinen Informationen planen die Stadtwerke, auch hier ein Angebot zu schaffen. Die CDU-Fraktion Geesthacht unterstützt die Stadtwerke bei ihren Bestrebungen, um zügig eine Hotspotversorgung in Geesthacht zu gewährleisten.“ Purwins erinnerte daran, dass die CDU bereits in ihrem Kommunalwahlprogramm dieses Thema aufgegriffen hatte.

„Wir wollen die Attraktivität für alle Besucher und Nutzer der Geesthachter Innenstadt verbessern“, sagt Purwins. Eine Umsetzung wäre zeitgemäß: In vielen Städten sind diese bereits eingerichtet. Die Erfahrungen damit seien durchweg positiv. Nicht nur die Bürger profitieren von dieser Innovation, sondern auch die örtlichen Geschäfte und Gastronomie.

„Auch für den Bereich Tourismus sind positive Effekte zu erwarten. Ein klarer Mehrwert für die Stadt Geesthacht“, meint Purwins.

Kürzlich hat die Telekom in Hamburg eine deutliche Erweiterung der Hotspots angekündigt. Dabei konzentriere man sich zunächst auf den Hamburger Hafen, Innenstadt und Reeperbahn. Die erste Stunde soll kostenlos sein.

Letzte Änderung am Freitag, 11 Oktober 2013 17:59
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.