Donnerstag, 10 Oktober 2013 12:31

Die Wikingerstadt Haithabu – ein archäologisches Abenteuer

VHS-Diskussionskreis am Nachmittag

 

Haithabu Gewandfibel

Eine in Haithabu gefundene, fein gearbeitete bronzene Gewandfibel mit einem Greiftier im Borrestil. Foto: hfr

 

Geesthacht (LOZ/tba). „Sie gehört zu den bedeutendsten Kulturstätten des Landes – die Wikingerstadt Haithabu an der Schlei nahe Schleswig“, erklärte Diskussionsleiter Dr. William Boehart zum nächsten Treffen des VHS-Diskussionskreises am Nachmittag am Mittwoch, den 23. Oktober, 15,15 Uhr im GeesthachtMuseum!, Krügerschen Haus, Bergedorfer Str. 28. Die Historikerin Hildegard Ballerstedt, die an Grabungen teilgenommen hatte, berichtet über das Abenteuer Archäologie, als sie versucht, eine untergegangene Kultur wieder sichtbar zu machen.

Dr. Boehart: „Die Wikinger-Stadt Haithabu war vor rund 1.000 Jahren das skandinavische Tor zum kontinentalen Europa – und damit auch zur restlichen Welt. Der Ort hatte in seiner Zeit eine wirtschaftliche und politische Bedeutung ähnlich einer heutigen Metropole wie Hamburg mit samt seinem Hafen. Fast 300 Jahre lang liefen hier die wichtigsten Fernhandelswege zwischen Nord- und Ostsee zusammen.

In Haithabu mit seiner internationalen Bevölkerung konnte die christliche Mission Fuß fassen und drang von hier aus nach Nordeuropa vor. Das Handwerk wies bei der Fertigung zahlreicher Güter einen hohen Entwicklungsstand auf. ier liefen die wichtigsten Frnhandelsweg zusammen. Der Vortrag soll Einblick geben in das Leben und Treiben einer Stadt des frühen Mittelalters. Ich verspreche mir eine lebhafte Diskussion.“

Einzelvorträge können für 4.- Euro besucht werden. Treffpunkt: GeesthachtMuseum! Im Krügerschen Haus, Bergedorfer Straße 28, Anmeldung: VHS-Geesthacht, Neuer Krug 33-35, Telefon 04152 / 46 22

Letzte Änderung am Donnerstag, 17 Oktober 2013 13:38
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.