Diese Seite drucken
Montag, 21 Oktober 2013 15:35

Rauchfreie Schulklassen im Kreis Herzogtum Lauenburg gesucht

Bundesweiter Wettbewerb „Be Smart – Don’t Start“

 

hfr Be smart kw 43-13

Schulklassen sagen „Nein“ zur Zigarette. Anmeldeschluss für „Be Smart – Don´t Start“ ist am 9. November. Foto: AOK/hfr

 

Geesthacht (LOZ/wre). Nein-Sagen lohnt sich! Das gilt besonders für Schülerinnen und Schüler der Klassen sechs bis acht im Kreis Herzogtum Lauenburg. Denn der Schulwettbewerb „Be Smart – Don’t Start“ belohnt Klassen mit tollen Preisen, die Flagge gegen das Rauchen zeigen. „Die Erfahrungen aus den letzten Jahren zeigen, dass durch diese Aktion eine große Chance besteht, Jugendliche zu einem Leben ohne Zigaretten zu motivieren“, sagt AOK-Niederlassungsleiter Jens Bojens. Interessierte Klassen können sich noch bis zum 9. November anmelden online unter www.besmart.info.

Der bundesweite Schulwettbewerb „Be Smart – Don’t Start“ geht in eine neue Runde und ruft speziell die Jahrgangsstufen sechs bis acht im Kreis Herzogtum Lauenburg auf, „nein“ zur Zigarette zu sagen. Die Regeln des Wettbewerbs sind einfach: Teilnehmende Klassen verpflichten sich, vom 11. November bis zum 30. April nicht zu rauchen. Dabei kontrollieren sich die Schülerinnen und Schüler selbstständig. Sie geben einmal im Monat über ihren Lehrer oder ihre Lehrerin eine kurze Meldung an die Wettbewerbsleitung, dem Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung in Kiel (IFT-Nord), ob sie noch im Rennen sind. Damit nicht Einzelne, die doch schwach werden, den Erfolg verhindern, reichen 90 Prozent „rauchfreie“ Schülerinnen und Schüler zum Weitermachen aus.

Und das Durchhalten lohnt sich: Klassen, die rauchfrei geblieben sind, können eine Klassenreise gewinnen. Außerdem gibt es viele attraktive Erlebnis-, Sach- und Geldpreise zu gewinnen. Besonders originelle Ideen und kreative Projekte von Schulklassen im Herzogtum werden wieder mit Sonderpreisen ausgezeichnet. „Zusätzlich tun die Jugendlichen etwas für ihre Gesundheit. Daher engagiert sich die AOK NordWest bereits seit mehreren Jahren in diesem Schulprojekt“, sagt Bojens.

Die Initiatoren hoffen auch in diesem Schuljahr auf hohe Teilnehmerzahlen.

Im letzten Schuljahr 2012/2013 motivierte der Wettbewerb fast 9.000 Schulklassen mit rund 235.000 Schülerinnen und Schülern in ganz Deutschland dazu, sich mit dem Thema „Nichtrauchen“ auseinander zu setzen. Im nördlichsten Bundesland beteiligten sich 476 Klassen.

In Schleswig-Holstein wird der Wettbewerb auch durch die Gesellschaft zur Verhütung und Bekämpfung der Tuberkulose und Lungenkrankheiten e.V. unterstützt. Bundesweit gefördert wird „Be Smart – Don´t Start“ durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), die Deutsche Krebshilfe, die Deutsche Herzstiftung und die Deutsche Lungenstiftung.

Anmeldungen werden bis zum 9. November per Anmeldekarte, unter Telefon 0431 / 57 02 970 oder online unter www.besmart.info beim IFT-Nord entgegen genommen.

Letzte Änderung am Montag, 28 Oktober 2013 15:58