Dienstag, 29 Oktober 2013 13:30

Düneberger C.Jugend gewinnt 6:3 bei Bergedorf 85

Die C-Jugend des Düneberger SV war am Sonnabend, den 26. Oktober, zu Gast bei Bergedorf 85

 

030

Die 1. C Jugend des DSV. Foto: hfr

 

Geesthacht/Bergedorf (LOZ/tba). Die Jungs vom DSV waren in den ersten Minuten sehr konzentriert und wach. So gelang es ihnen durch frühes und aggressives Pressing die Balleroberung. Durch das schnelle Zuspiel der Offensivkraft fiel das 0:1 in der 3. Minute durch Philip Wolter, der durch gutes Timing hinter die Abwehr der gegnerischen Mannschaft lief und den Ball mit der Pike unter den Torwart schoss.

In der 7. Minute verlor der DSV dem Ball durch einen individuellen Fehler, was das dann zum 1:1 führte. Die Jungs vom Silberberg konnten dagegen nichts tun, da dies ein sehr grober Fehler war und die Mannschaft vorgerückt war. Doch sie ließen die Köpfe nicht hängen. Durch stetige Motivation der Spieler miteinander spielten die Düneberger Jungs ihr Spiel weiter und so erzielte Mikail Bilgili das 1:2 mit einem schönen Dropkick den Ball in die linke Ecke des Tores. Düneberg kontrollierte das Spiel. Sie kamen gut durch die Flügel. Durch die Zuspiele von Oguzhan Eryücel und Mikail Bilgili profitieren die Flügelspieler des DSV wie Ekrem Tuncer, der den Ball dann 20 Meter am Flügel führte, den Torwart mit einer Körpertäuschung auf den Bodenzwang und den Ball ins Tor schoss. Das 3:1 für den DSV.

Bergedorf 85 versuchte mitzuhalten, doch die Jungs vom Silberberg setzten das P ressingspiel sehr gut durch und die Gastgeber hatten wenig Möglichkeiten. Kurz vor der Halbzeit konnte der DSV mit einem verdienten Strafstoß die Führung auf 4:1 ausbauen, doch der schütze vergab.

Die zweite Halbzeit lief genauso so konzentriert ab wie die ersten Minuten der ersten Halbzeit, und ehe der Trainer des DSV gucken konnte, fiel das 1:4 durch den Spieler des Tages Ekrem Tuncer. Nicht nur mit seinen Toren, sondern auch mit seinen gewonnenen Zweikämpfen und Räume öffnen für seine Mitspieler verhalf der Spieler mit der Nummer 17 den Sieg für die Blauen.

Die Bergedorfer spielten in der zweiten Halbzeit kontrollierter und so gelang es denen einige gute Angriffe zu starten. In der 10. Minute der zweiten Hälfte kam der Anschlusstreffer zum 2:4 durch einen Elfer, was auch berechtigt war. Zuvor wurde der Stürmer weggetreten. Diese Entscheidung vom Schiedsrichter war akzeptabel.

Dies sollte nicht der letzte Elfer sein. Bei einem erneuten Angriff vom rechten Flügel wurde der Stürmer vom Gegner geschubst, sodass es nicht mehr möglich war den Ball anzunehmen. Den Elfer schoss dieses Mal der Zehner der Düneberger Mikail Bilgili. Der Torwart spekulierte auf die richtige Ecke aber der Strafstoß war gut platziert und der Gast ging 2:5 in Führung. Die Bergedorfer konnten nochmal verkürzen auf 3:5. Doch dann kam wieder ein guter Angriff der Düneberger. Cem Aslan bekam ein sehr gutes Zuspiel, er lief aufs Tor zu und bestimmte den Endstand von 3:6 mit einen schönen Schuss am Torwart vorbei.

Letzte Änderung am Dienstag, 05 November 2013 14:39

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.