Montag, 18 November 2013 13:33

Gemeinsames Weihnachtskonzert des Mädchenchors Cantus und der Latvian Voices mit den Chören der Geesthachter Liedertafel

 

hfr Cantus-Lucia-kw 47-13

Foto: hfr

 

Geesthacht (LOZ). Musik verbindet, schlägt Brücken zwischen Kulturen und Generationen. In diesem Sinne erwartet das Publikum aus Geesthacht und Umgebung dieses Jahr eine Premiere der besonderen Art: Als besonderer Leckerbissen werden erstmals der Mädchenchor Cantus und die Latvian Voices in Geesthacht zusammen auftreten, dabei gemeinsam mit den Chören der Geesthachter Liedertafel konzertieren und damit die adventliche Wärme der Vorweihnachtszeit musikalisch spürbar machen.

Der seit nunmehr 45 Jahren bestehende Mädchenchor Cantus, dessen Sängerinnen im Alter von 8 bis 18 Jahren immer wieder mit ihren Darbietungen begeistern, steht in der langen Tradition seiner Heimat Lettland und wird seit seiner Gründung von Maruta Rozite geleitet, der Gründerin und Leiterin der Musikschule in Kuldiga.

Cantus ist weit über seine Landesgrenzen hinaus bekannt und hat schon eine Vielzahl an Konzertreisen unternommen. Diese führten ihn unter anderem in die größten Konzertsäle der Metropolen Ostchinas (2009) und in bedeutende, geschichtsträchtige Orte Europas (2011 u. a. Friedenskirche Sansoussi in Potsdam, Notre Dame und La Madeleine in Paris, Schloss Versailles). Im Sommer 2012 wurde der Mädchenchor beim Internationalen Jugendchorfestival „Giuseppe Zelioli“ im norditalienischen Lecco mit dem 1. Preis „summa cum laude“ geehrt, womit sich eindrucksvoll die lange Reihe ihrer Ehrungen auf höchstem Niveau fortsetzte.

Latvian Voices wurden nach ihren verschiedenen Erfolgen bei bedeutenden internationalen Wettbewerben – zuletzt in Cincinnati bei den World Choir Games, die sie im Juli 2012 als „Champions“ verließen – als musikalische Botschafter ihres Heimatlandes ausgerufen. Die Hauptstadt Riga wird im kommenden Jahr Europäische Kulturhauptstadt und Ausrichter der nächsten Ausgabe der World Choir Games sein, wofür die sieben Sängerinnen musikalisches Symbol sind beziehungsweise Gastgeber sein werden.

Auslöser für die erstmalige Zusammenarbeit zwischen Cantus und Liedertafel ist die Begegnung der Geesthachter Sänger mit Maruta Rozite und ihrem gemischten Chor „Ventava“ während des Stadtfestes in Kuldiga in diesem Sommer. Die Sympathie war vom ersten Augenblick an groß, und man beschloss eine generationsübergreifende Fortsetzung dieses ersten Zusammentreffens im Rahmen von Cantus‘ alljährlichen Adventskonzerten in Norddeutschland.

Die jugendlichen Gäste aus der Verschwisterungsstadt werden ein abwechslungsreiches Programm mit klassischen und modernen, fröhlichen und besinnlichen Liedern aus Deutschland, Lettland und aller Welt singen, wobei der legendäre „singende Kerzeneinzug“ ebenso wenig fehlen wird wie anrührende Soloeinlagen der jungen Mädchen. Die zur gleichen Zeit im Hamburger Raum konzertierenden Latvian Voices sind als Lucia-Sängerinnen mit Auszügen aus ihrem aktuellen Weihnachtsprogramm dabei. Der Männerchor und der Damenchor 2000 der Liedertafel werden den Konzertabend am Mittwoch, 11. Dezember um 19.00 Uhr in der St. Petri-Kirche mit Highlights aus ihren aktuellen weihnachtlichen Konzertprogrammen ergänzen und bereichern. Ein gemeinsames Finale, über das an dieser Stelle nichts weiter verraten werden soll, wird das „Konzert der vielen Stimmen“ beschließen.

Drei Tage zuvor, am zweiten Adventssonntag, ertönt ab 16 Uhr in der St. Petri-Kirche das große Festkonzert der Geesthachter Liedertafel, zu dem die Veranstalter ebenso herzlich einladen. Die Eintritte zu beiden Konzerten sind frei, es wird aber um Spenden für die lettischen Gäste zur Deckung der Aufwendungen gebeten.

Letzte Änderung am Montag, 25 November 2013 15:10
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.