Donnerstag, 03 Mai 2012 11:49

Sonderführungen durch das Pumpenspeicherwerk und die Fischaufstiegsanlage

 Fischtreppe

Fischaufstiegsanlage in Geesthacht. Foto: T. Bartel

Geesthacht (LOZ/tba). Am 12. und 13. Mai kann man in die Röhre schauen. oder mit etwas Glück den Elbfischen beim Treppensteigen zusehen. Oder man macht einfach beides, denn an diesen Terminen gibt es kostenlose Führungen durch das Pumpspeicherkraftwerk und die Fischaufstiegsanlage in Geesthacht.

Um jeweils 13 Uhr führt Sabine Tolmin (Vattenfall) durch das in den 1950er Jahren in Betrieb genommene Pumpspeicherkraftwerk und erklärt, wie mit Wasser Strom erzeugt wird. Bis zu 3,6 Millionen Kubikmeter Wasser werden durch drei Röhren aus der Elbe in das Speicherbecken auf dem Geesthang gepumpt. Bei Bedarf schießen die Wassermassen durch drei Turbinen mit einer Kapazität von je 40 Megawatt (MW) zurück in den Fluss und erzeugen dabei Strom, der 2000 Haushalte versorgen kann. Diese Art der Stromversorgung findet man sonst nur in Mittelgebirgsregionen. Durch Geesthachts besondere Lage am bis zu 80 m hohen Geesthang, befindet sich hier das einzige Pumpspeicherkraftwerk Norddeutschlands.

Um jeweils 15 Uhr erklärt Gudrun Bode (Vattenfall) den Nutzen und die Funktionsweise der Fischaufstiegsanlage. Über 45 einzelne Becken können die Wanderfische der Elbe den Höhenunterschied der Geesthachter Staustufe überwinden. Fluss- und Meerneunauge, Atlantischer Stör, Lachs, Nordseeschnäpel und Aal gelangen dank dieser Anlage zu ihren Laich- und Aufzuchtgebieten. Die Geesthachter Fischaufstiegsanlage ist die größte Europas und wurde im Jahr 2010 in Betrieb genommen.

 Pumpspeicherkraftwerk, 12. und 13. Mai 2012, Beginn: 13 Uhr. Treffpunkt: Parkplatz vor der Anlage, Elbuferstraße 49, 21502 Geesthacht

Fischaufstiegsanlage, 12. und 13. Mai 2012, Beginn: 15 Uhr. Treffpunkt: Parkplatz vor der Anlage, Haus am Wehr, 21502 Geesthacht

Die Führungen sind kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen unter Tel. 04152 – 836258.

Letzte Änderung am Donnerstag, 10 Mai 2012 10:29
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.