Dienstag, 10 Dezember 2013 11:00

Stadtwerke Geesthacht veranstalteten ersten Winterzauber

Auch im nächsten Jahr soll es einen Winterzauber im Freizeitband geben

 

wre winterzauber regen kw 50-13

Foto: W. Reichenbächer

 

Geesthacht (LOZ). Zwischen dem 6. und 8. Dezember verwandelte sich das Freizeitbad Geesthacht in eine winterliche Kulisse: Gemeinsam mit Sascha Franke veranstalteten die Stadtwerke den ersten Geesthachter Winterzauber.

In weihnachtlichem Ambiente gab es eine Vielzahl von Programmpunkten für große und kleine Besucher. Auf dem sonst mit bunten Handtüchern bedeckten Rasen fanden dieses Mal eine Schlemmermeile, kleine Verkaufsstände, eine Bühne und ein Weihnachtsbaumverkauf Platz. Im Eingangsbereich ragte der fünf Meter große Weihnachtsbaum heraus, der am Sonntagabend mit fast 130 Wunschzetteln von den kleinen Besuchern bestückt worden war. Davon wurden noch am selben Abend 10 ausgelost, deren Absender in den nächsten Tagen eine Überraschung erhalten.

„Das Highlight war mit Sicherheit die Eislaufbahn, die zu den Öffnungszeiten kostenlos für winterlichen Spaß gesorgt hat“, so Markus Prang, Geschäftsführer der Stadtwerke Geesthacht. Die kleinen Besucher kamen mit Kinderschminken, Basteln und dem Schreiben von Wunschzetteln voll auf Ihre Kosten. Die Erwachsenen konnten das vielseitige, gastronomische Angebot von Sascha Franke und Günther Brinkmann genießen oder bei den Verkaufsständen stöbern, bei denen das Angebot von Holzpyramiden, Tee bis hin zu dicken Wollmützen reichte. Für musikalische Unterhaltung sorgten unter anderem der Posaunenchor und die Little Cimarron Band. Samstagabend wurde es rockig: mit der Band Mofa 25 gab es einen stimmungsvollen Höhepunkt.

Das Freizeitbad hat wieder einmal mehr gezeigt, dass es ein toller Ort für besondere Anlässe ist – nicht nur im Sommer. Trotz des Sturmtiefs Xaver war der erste Geesthachter Winterzauber ein voller Erfolg und man darf sich schon auf eine Wiederholung im kommenden Jahr freuen.

Letzte Änderung am Dienstag, 17 Dezember 2013 12:35
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.