Freitag, 21 März 2014 17:33

„Herr Doktor, habe ich nun Rheuma?“

 Geesthacht (LOZ). Der Gesprächskreis für pflegende Angehörige in Geesthacht lädt alle Interessierte zum Vortrag am 6. April um 15.30 Uhr in den Gemeinderaum der St. Thomas Kirchengemeinde, Geesthacht-Grünhof, Westerheese 15, zum Thema Rheuma ein.

Der Arzt Dr. Sebastian Lebender, Internist und Rheumatologe in der Praxisklinik Hamburg-Bergedorf gibt einen Einblick in die Welt der entzündlich-rheumatischen Erkrankungen. Die Frage „Herr Doktor, habe ich nun Rheuma?“ ist oft gar nicht so einfach zu beantworten.

Im allgemeinen Sprachgebrauch steht „Rheuma“ gemeinhin für Erkrankungen mit Schmerzen am Bewegungsapparat. Dabei können sich dahinter oft ganz andere Krankheiten verbergen, wie z.B. Arthrose, d.h. Abnutzung und Verschleiß der Gelenke, die eher von Orthopäden behandelt werden.

Neben dem Befall von Gelenken, Muskeln und Bindegewebe können bei rheumatischen Erkrankungen auch andere Organe, wie z.B. Augen, Haut und Nieren befallen sein, so dass von einer Allgemeinerkrankung gesprochen wird.

Diese Unterschiede wird Dr. Lebender in seinem Vortrag aufzeigen.

Auch Fragen wie der Einzelne solchen Erkrankungen vorbeugen kann, werden Thema des Vortrages sein.

Eingeladen sind sowohl Pflegende Angehörige als auch am Thema Interessierte. Die Teilnahme am Vortrag ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

Nach dem etwa einstündigen Vortrag werden Fragen von Dr. Lebender beantwortet.

Initiatorin ist Gudrun Dehn. Weitere Informationen zur Gruppe erhalten Sie bei KIBIS Geesthacht, Telefon 04152 / 907 97 14 oder KIBIS Mölln, Telefon 04542 / 90 59 250. 

Letzte Änderung am Samstag, 29 März 2014 12:09

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.