Sonntag, 20 Mai 2012 15:28

Franz Alt auf der energiewende! Messe Geesthacht

Franz Alt

Franz Alt ist Festredner im Rathaus am 24. August. Foto: hfr

Geesthacht (LOZ/tba). Die Veranstaltung energiewende! Messe Geesthacht will vom 24. bis 26. August 2012 in Sichtweite des AKW Krümmel ein Signal für regenerative Energien und intelligente, dezentrale Energiekonzepte setzen.

Mit der Verpflichtung des bekannten Umweltjournalisten Dr. Franz Alt als Festredner, ist den Organisatoren, dem ehrenamtlich arbeitendem Forum für Kultur&Umwelt, nun ein Coup gelungen: Franz Alt, Journalist, Fernsehmoderator und Buchautor, setzt sich seit Jahren weltweit für alternative Energien ein.

 In seiner Festrede zur energiewende! Messe Geesthacht mit dem Titel „Nachhaltige Energiewende für die Welt“ wird sich Franz Alt mit der drohenden Klimakatastrophe am 24. August um 19.30 Uhr im Ratssaal der Stadt Geesthacht auseinandersetzen und aufzeigen, warum es notwendig, sinnvoll und möglich ist, eine neue Werte-Ethik für ein achtsames, nachhaltiges Leben zu etablieren. Mit aktuellen Beispielen, Daten und Fakten veranschaulicht Franz Alt, welche positiven Effekte das für alle haben wird.

Neben den globalen Möglichkeiten wird der studierte Philosoph auch auf die gesellschaftlich erforderlichen Veränderungen eingehen. Mit Wortwitz fordert Franz Alt alle Bürger zum Umdenken auf: „Wir sollten die „Geiz ist geil“ Mentalität durch eine „Geist ist geil“ Mentalität ersetzen.“

Das Forum für Kultur & Umwelt freut sich, mit Franz Alt die Idealbesetzung für die Festrede gewonnen zu haben. Denn auch die Veranstaltung energiewende! will informieren und die Menschen über die Chancen und Möglichkeiten aufklären

Interessierte Aussteller können sich sowohl für die Messe, wie auch den „Markt der Möglichkeiten“ (kostenfreie Möglichkeit für engagierte Vereine, Verbände und Organisationen, sich und ihr Engagement dem Publikum zu präsentieren) anmelden.

 Weitere Informationen sind auf der Internetseite www.energiewende-messe.de bereitgestellt oder können telefonisch oder per Mail bei der Messeleitung angefordert werden. (Telefon 0174-89 66 867; Mail: info@energiewende-messe.de)

Letzte Änderung am Dienstag, 29 Mai 2012 12:24
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.