Freitag, 08 Juni 2012 15:17

KulturSommer am Kanal 2012 – „Geesthacht persönlich“

  Überraschungen im Freien, in Wohnzimmern und im Theater

Kultur Gerd Altmann pixelio.deFoto: Gerd Altmann / pixelio.de

Geesthacht (LOZ/tba). Mit einer Freiluftausstellung am Nachmittag, 15 abendlichen Familienevents und einer öffentlichen Feier im Theater geht am Samstag, 16. Juni 2012, der 7. Kultur­Sommer am Kanal an den Start. „Geesthacht persönlich“ lautet das Motto der Eröffnungs­feier, die sich in diesem Jahr aus zwei öffentlichen und einem privaten Teil zusammensetzt.

 Ab 15.00 Uhr wird zwischen dem kleinen Theater Schillerstraße (kTS) und dem Krügerschen Haus (GeesthachtMuseum) an der Bergedorfer Straße eine 143-teilige Stuhl-Ausstellung zu bewundern sein. Mehrere Hundert Viert- bis Neuntklässler aus sechs Geesthachter Schulen und die Geesthachter Kreativen Holm Lilie, Ursula Langhof, Freia Steinmann, Gundel Wilhelm und Hilke Enders (Ausstellungsgemeinschaft Lauenburgischer Künstler) haben in den vergangenen Wochen an dem Kunstprojekt „Ein Ehrenplatz für den Frieden“ gearbeitet.

 Die Stühle symbolisieren 124 Friedensnobelpreisträger und 19 Jahre, in denen der Preis nicht verliehen wurde. Das Projekt will an den Sprengstofffabrikanten und späteren Preisstifter Alfred Nobel erinnern, dessen Fabriken die Geschichte der Stadt viele Jahre prägten. Nach der Vernissage und Besichtigung der individuell gestalteten Ausstellung sollen die Kunstwerke verkauft werden, um Privat- und Geschäftsräume zu zieren. Der Erlös kommt den teilnehmenden Schulen zugute. Der Mindestpreis pro Stuhl beträgt 30,- Euro – gern wird natürlich mehr für die engagierten jungen Produzenten erlöst. Die schmucken Kultursitze können am Eröffnungsabend ab 22.00 Uhr oder am nächsten Tag abgeholt werden.

 Ab 18.00 Uhr werden mehrere Hundert per Los ermittelte Zuschauer eines von insgesamt 15 Kunstevents bei privaten Gastgebern erleben können. Die Eintrittskarten-Gewinner werden dieser Tage benachrichtigt, ob sie z.B. Meiers unterm schmusigen Dach, Müllers im prächtigen Garten oder Schulzes im noblen Salon besuchen werden. Welche künstlerisch einzigartige Überraschung sie dort erleben, erfahren sie erst bei der Aufführung.

 Das Publikum kann bei der anschließenden Feier im kTS ab 20.00 Uhr einen Videofilm aus Bildern der Geesthachter Gastgeber und von allen Gastgebern des diesjährigen Kultur-Sommers am Kanal sehen. Dazu laden bei Musik und jungen Acts die Stiftung Herzogtum Lauenburg als Veranstalter und Intendant Frank Düwel herzlich ein. Erwartet werden Gastgeber und Künstler, Förderer, Prominenz und Mitbürger.

Letzte Änderung am Freitag, 15 Juni 2012 20:41
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.