Montag, 11 Juni 2012 14:37

Straßen-Sanierung rund um St. Salvatoris – jetzt geht es los!

Teilweise Vollsperrung einiger Straßen - Anwohner müssen mit erheblichen Behinderungen rechnen, aber auch der Durchgangsverkehr ist betroffen

Sperrung Rike pixelio.de

Bald gibt es diverse Strassensperrungen. Foto Rike / pixelio.de

Geesthacht (tba). Trotz vieler Proteste diverser Anwohner und der Initiative „Geesthacht 21“ beginnen die Sanierungsarbeiten planmäßig am 13. Juni und werden mehrere Monate, voraussichtlich sogar bis zum kommenden Frühjahr, dauern.

Zuvor hatte das Kieler Innenministerium alle Bedenken gegen die Baumaßnahmen ausgeräumt und der Stadt „grünes Licht“ für ihr Vorhaben gegeben und Fördergelder bewilligt.

 Eingeschränkt in ihrer „Bewegungsfreiheit“ werden in dieser Zeit vor allem die Anwohner sein, aber auch der Durchgangsverkehr muss mit erheblichen Behinderungen im Gebiet rund um die Kirche rechnen.

 Die Bauarbeiten fangen im westlichen Teil der Elbstraße an und setzen sich dann sukzessive in Richtung des Kirchenstieges und der Bergedorfer Straße fort. Im Vorwege sind immer die Kanalbauarbeiten für die Einführung des Kanaltrennsystems oder der Kanalsanierung erforderlich. Die Baumaßnahme beginnt vor Haus Nr. 16 in der Elbstraße und setzt sich von hier aus bis zum fertigen Einmündungsstück zur Bergedorfer Straße fort. Dazu gehört auch der „Dreiecksplatz“ und sämtliche Geh- und Radwege.

 Die gesamte Baumaßnahme erfolgt unter Vollsperrung mit Aufrechterhaltung des Anliegerverkehrs, soweit technisch möglich. Die Pflasterung der Fahrbahn des „Dreiecksplatzes“ geht allerdings nur unter kompletter Vollsperrung; d. h., dass die betroffenen Grundstücke in diesem Bereich während der Arbeiten nicht mittels Kraftfahrzeugen erreicht werden können. Der Zugang zu den Grundstücken ist dann nur über den vorhandenen Gehweg möglich.

Die betroffenen Anwohner wurden bereits im Vorwege über diese und weitere Einschränkungen vom Fachdienst „Tiefbau“ informiert.

Ortskundige, die nicht in diesem Stadtteil wohnen sollten den Bereich möglichst meiden, denn erhebliche Verkehrstaus sind hier zu erwarten.

Letzte Änderung am Samstag, 16 Juni 2012 12:42
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.