Donnerstag, 21 Juni 2012 14:20

(Schul-) Ferienzeit ist Lesezeit

FerienLeseClub (FLC) 2012 startet jetzt in Geesthacht voll durch

Bücher siepmannH pixelio.de

Foto: SiepmannH / pixelio.de

Geesthacht (tba). Gemeinsam mit den beiden Projektpartnern Büchereizentrale Schleswig-Holstein und NORDMETALL-Stiftung starten in diesem Sommer 56 Bibliotheken in die landesweit größte Leseförderungsaktion in den Sommerferien. Zum Vergleich: 2011 haben in 51 Bibliotheken rund 5.300 Schülerinnen und Schüler mehr als 38.000 Bücher gelesen und sich damit eines der begehrten Bronze-, Silber- und Gold-Zertifikate ergattert, das sie sich in ihr nächstes Schulzeugnis eintragen lassen können.

Die FerienLeseClub-Saison 2012 wurde am 21. Juni 2012 in der Stadtbücherei Eckernförde eröffnet. Im Rahmen einer Bücher-Casting-Show kürten die Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse der Regionalschule Eckernförde ihre Favoriten unter den vorgestellten Büchern aus der Buchauswahl des diesjährigen FerienLeseClubs. Mit dem Beginn der Sommerferien starten dann auch alle anderen FLC- Büchereien mit der Ausleihe der FLC-Bücher an die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse.

Als Club-Mitglieder lesen diese in den Ferien aus der FLC-Buchauswahl und werden bei der Rückgabe der Bücher vom Bibliothekspersonal abgefragt. Für ihre Leseleistung erhalten die FLC-Teilnehmer ein Zertifikat, das nach den Ferien in den Zeugnissen eingetragen werden kann. „Wir hatten schon am ersten Tag einen großen Andrang“, sagt Ursula Carstens-Lühr von der Stadtbücherei Geesthacht, „und wir sind uns sicher, dass dieser Trend anhalten wird.“

Letzte Änderung am Donnerstag, 28 Juni 2012 09:43
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.