Sonntag, 24 Juni 2012 18:48

Was passiert mit dem Seniorenheim am Katzberg?

Jetzt meldet sich auch die Fraktion Bündnis90/Die Grünen zu Wort

SeniorPflege

Foto: hfr

Geesthacht (tba). Das Pflegezentrum ist mittlerweile erheblich in die Jahre gekommen und ist dringend sanierungsbedürftig. Geht es nach dem Willen der SPD Fraktion, so plädiert diese für den Abriss und einen Neubau, der die Stadt allerdings circa 10 Millionen Euro kosten würde, finanzierbar angesichts des klammen Haushaltes nur über Kredite. Die CDU möchte das Heim am liebsten verkaufen, um es durch einen privaten Betreiber dann weiter führen zu lassen. Nun meldet sich auch die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen der Ratsversammlung zu Wort.

„Es ist abenteuerlich, in der jetzigen Wirtschaftslage der Stadt Geesthacht, zehn Millionen Euro Kredit aufzunehmen und damit ein neues Heim mit 150 Plätzen zu bauen und zu hoffen, dass es unter städtischer Regie wirtschaftlich zu führen ist.“

„Die ganze Berechnung basiert auf Wirtschaftsdaten, die nicht realistisch sind. Es wird damit kalkuliert, dass die Personalkosten und die Inflation Jährlich nur um ein Prozent steigen würden, das ist ahnungsloses Wunschdenken und keine belastbaren Wirtschaftsdaten,“ so Demirhan weiter.

Die Fraktion der Grünen trauen der Verwaltung offensichtlich nicht zu das Heim professionell zu leiten bzw. leiten zu können. Demirhan: „Heut zu Tage braucht es Profis so ein Heim zu leiten und nicht Verwaltungsfachkräfte. Die Leute, die für den jahrelangen Sanierungsstau verantwortlich sind und durch falsche Konzepte das Haus an die Wand gefahren haben, werden es auch in Zukunft nicht besser machen.“

Die Grünen sind dafür, dass die Verwaltung nach interessierten Betreibern sucht, die in der Lage wären, dass Heim mit Bestandschutz und Sicherung der Arbeitsplätze zu übernehmen und somit zu erhalten

Letzte Änderung am Montag, 02 Juli 2012 10:24
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.