Mittwoch, 04 Juli 2012 13:21

Trainingstreff der Internationalen Gemeinschaft der Kleinen Münsterländer Freunde e.V. (IGKlM) in Worth

DummyFrieda in Action. Foto: privat

Worth (tba). Am vergangenen Sonntag fand  zum ersten Mal ein Trainingstreffen der IGKlM-Gruppe Schleswig-Holstein/Hamburg der IGKlM in Worth statt.
Die IGKlM-Freunde hilft Haltern Kleiner Münsterländer, sowohl Jägern, als auch Nichtjägern, bei der Ausbildung und bei Problemen u.a. auch durch jagdhundegerechte Seminare und Workshops und regionale Trainingstreffs.

Ein reger Austausch der in Deutschland und im Ausland ansässigen Mitglieder findet im Forum des Vereins statt. Zunehmend wird der Kleine Münsterländer Vorstehhund als liebenswerter Familienhund angepriesen und ohne Aufklärung an Nichtjäger und/oder Ersthundehalter abgegeben, die mit der Haltung eines Vollgebrauchshund oft völlig überfordert sind, sobald der niedliche Welpe zum Junghund heranreift und seinen durch jahrzehnte lange Zuchtauswahl angeborenen und für einen Jagdgebrauchshund natürlich notwendigen Jagdtrieb ausleben möchte.

Die IGKlM hat es sich zur Aufgabe gemacht, in diesen Fällen zu helfen und zu unterstützen. Für den Raum Schleswig-Holstein, Hamburg und Bremen ist die in Worth ansässige Marlies Bartel erste Ansprechpartnerin und leitet den regionalen Trainingstreff des Vereins. Natürlich sind auch Halter anderer (Jagdhunde-)Rassen im Verein, bei den Trainingsangeboten und im Forum herzlich willkommen. Marlies Bartel hält selbst seit 30 Jahren Kleine Münsterländer und seit eineinhalb Jahren lebt neben der Kleinen Münsterländer Hündin Sina auch noch die junge Deutsch-Langhaar Hündin Frieda im Hause Bartel.

Dummy1

Treffen in Worth. Foto: T. Bartel

Auf dem Programm stand bei diesem Trainingstreffen ein Apportiertraining mit Dummies auf einer Pferdeweide am Sachsenwald, bei dem Hunde und Halter mit Begeisterung dabei waren. Die Teilnehmer kamen aus Grube, Heiligenhafen und Neumünster. Das Mittagessen, Kaffee und Kuchen wurden im Garten der Familie Bartel in Worth eingenommen, während dessen die Hunde müde vom Training eine Erholungspause einlegen konnten.

Am Nachmittag konnten sich dann Zwei- und Vierbeiner bei einem gemeinsamen Spaziergang durch die Worther Feldmark noch die Beine vertreten, bevor sie die Heimreise in Richtung Ostsee antraten. Alle waren sich einig, dass dies ein rundum gelungenes Trainingstreffen war. Die Treffen finden monatlich im Wechsel in Worth, Neumünster und Heiligenhafen statt.

Weitere Informationen zum Verein und zu den Trainingstreffen in Schleswig-Holstein, Hamburg und Bremen unter der Telefonnummer 04152-1363595

Letzte Änderung am Donnerstag, 12 Juli 2012 19:57
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.