Sonntag, 05 August 2012 14:44

Hochwasserschutz für Geesthacht

Mehr Sicherheit durch neue Leitungen am Auslauf des Klärwerks

Rohre

Die neuen Rohre sollen für mehr Sicherheit sorgen. Foto: Stadt Geesthacht/bearbeitet: tba

 

Geesthacht (LOZ/tba). Zeitgleich mit dem Deichbau am Schleusenkanal werden gewaltige Rohre für die Regenwasserleitung am Klärwerk verlegt. Die vorhandene Leitung muss ausgewechselt werden, da sie den Sicherheitsanforderungen im Deichbau nicht mehr genügt.

Zusätzlich ist eine weitere Leitung als Notauslauf, zum Beispiel bei Unterhaltungsarbeiten, eingebaut worden. Die neuen Rohre haben eine verbesserte Dichtung und eine innere Kunststoffauskleidung für eine zusätzliche Abdichtung. Damit wird die geforderte „doppelte Sicherheit“ erreicht. Eine undichte Kanalisation könnte im Extremfall den neuen Deich von innen zerstören.

Die Regenwasserleitung hat einen Durchmesser von 1800 mm, d.h. hier kann man fast aufrecht durchgehen. Die großen Rohre liegen momentan auf der Baustelle gegenüber dem Klärwerk und können nur mit einem Autokran bewegt werden. Die Baugrube ist mit Spundwänden ausgesteift worden. Bis zur Fertigstellung werden vier Wochen benötigt.

Am 17. Januar 2012 erfolgte der erste Rammschlag für die Spundwand im Bereich der Brücke. Spundwand und Deich bilden die Hochwasserschutzlinie entlang des Schleusenkanals. Sie erreicht eine Höhe von 8,50 m wird damit an die Hamburger Deiche angepasst.

Die Spundwand am Oberen Schleusenkanal ist weitgehend fertig gestellt. Zurzeit werden Hochwasserschutztore montiert und der Deich am Oberen Schleusenkanal wird hergestellt. Im Oktober mit Beginn der Sturmflutzeit soll die Hochwasserschutzanlage ihre Funktion übernehmen können.

Die Baumaßnahme wird von der Arge Hochwasserschutz Matthäi / Gebr. Neumann im Auftrag der Stadt ausgeführt und mit Mitteln des Landes Schleswig-Holstein gefördert.

Letzte Änderung am Freitag, 17 August 2012 13:38
Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.